Werbung

Motorradausstellung erweitert

Bildquelle: © Matthias Doht, AWE-Stiftung

Im Museum automobile welt eisenach wurde die Schließzeit der Corona-Pandemie genutzt die Motorradausstellung in der oberen Etage neu zu gestalten und zu erweitern.

So präsentieren sich jetzt sechs deutsche Zweiradfahrzeuge aus der Vor- und Nachkriegsproduktion direkt neben dem Modell des ehemaligen Automobilwerks. Damit wird vor allem dargestellt, dass Zweiräder in der DDR Alltagsfahrzeuge waren und auch zum Weg an die Arbeit genutzt wurden.

Bildquelle: © Matthias Doht, AWE-Stiftung

Die Ausstellung ist um einen farbenprächtigen Motorroller „Berlin SR56“ erweitert, der wie die anderen Zweiräder auch eine Leihgabe der Eisenacher Familie Lindig sind. Der Unternehmer Manfred Lindig und die Firma Lindig Fördertechnik GmbH gehören dankbarerweise von Anbeginn zu den festen Sponsoren und Unterstützern des Eisenacher Automobilmuseums.

Bildquelle: © Matthias Doht, AWE-Stiftung

Werbung
Top