Werbung

«Nellie Goodbye» im Schlachthof

Dass der Theaterjugendclub am Landestheater Eisenach mit Inszenierungen wie «norway. today» oder «Ich knall euch ab!» etwas Besonderes war, hatte sich in der Region herumgesprochen – spätestens vor einem Jahr, als die Eisenacher ihre «Antigone»-Inszenierung beim 14. Treff Junges Theater in Thüringen zeigen durfte und mit tosendem Applaus gefeiert wurde.
Enttäuschung, als sich die Gruppe im Dezember 2005 auflöste, daran konnten auch die zwei zusätzlichen Vorstellungen von «Nellie Goodbye» – nun als Gruppe «schlussakkord» im März nicht viel ändern. Nun kehrt das Bandstück doch noch einmal zurück, und das aus gutem Grund.
Die Inszenierung der Eisenacher wurde von der Jury des Thüringer Jugendtheatertreffens als eine der besten sieben Jugendtheaterinszenierungen 2005/06 ausgewählt und zum diesjährigen Festival JUNGES THEATER in Thüringen im Oktober eingeladen.

Jenny König, Franziska Salzmann, Alexandra Schwarz, Martin Fischer und Max Müller schlüpfen wieder in ihre Rollen als Bandmitglieder von «schlussakkord».

Bevor die Gruppe am 20. Oktober in Erfurt spielen wird, stehen sie Eisenach am 26. und 27. September um 19.00 Uhr im Schlachthof auf der Bühne. Sie wollen Geld einspielen, um sich die Festivalteilnahme zu ermöglichen.
Ohne professionelles Theater als Unterstützer müssen die Jugendlichen Kosten und Organisation des Gastspiels in Erfurt selbst tragen. Zur Seite stehen den fünf Spielern ihre Mitstreitern des ehemaligen Theaterjugendclub: Konni Neumann, Adele Schlichter, Michael Wagner, Thomas Weisheitel; alle standen in «Ich knall euch ab!» selbst auf der Bühne und wissen, dass es ohne helfende Hände hinter der Bühne nicht funktioniert.
Weitere Unterstützer gibt es wie z.B. das Musikhaus Mollenhauer, dass fehlende Instrumente zur Verfügung stellt, Susi Tenner sorgt schminkend, auch wenn sie nicht mehr in Eisenach arbeitet, für ein cooles Styling, Gerhard Müller setzt wie immer das Bühnengeschehen ins perfekte Licht.
Für die Geschichte um die Sängerin «Nellie», die unerwartet an Krebs erkrankt und mit ihrer Erkrankung die Frage nach dem Glück, nach Zielen und Wünschen im Leben jedes Einzelnen in den Mittelpunkt rückt, können Karten (10/5 Euro) unter Tel.: 0174-9614387 reserviert oder 1 Stunde vor Beginn an der Abendkasse erworben werden.

Werbung
Top