Anzeige

»NELLIE GOODBYE” – Theaterjugendclub als Band

Nellie, Cora, Tina, John und Matze – die Mitglieder einer hoffnungsvollen Newcomer-Rockband – proben, was das Zeug hält. Sie haben ein Ziel: den Musik-Talent-Wettbewerb «Mudshark» gewinnen, um dann Karriere als Musiker zu machen. Die Proben im Bandkeller sind hart. Aber sie können es schaffen, denn sie haben in Jonny einen Klasse Songschreiber, in Nellie eine Spitzensängerin und in Tina ein Organisationstalent. Es gibt die üblichen Krisen untereinander. Als Nellie zusammenbricht, ist alles anders. Die Diagnose, die alles verändert: Gehirntumor. Eine Welt stürzt für alle ein. Wie soll es weitergehen? Mit der Band aufhören? Oder ohne Nellie weitermachen? Aber wie? Und was wird mit Nellie? Sie gibt sich nicht auf, kehrt nach der OP zurück und klammert sich bis zuletzt an ihren Traum, Sängerin zu werden.

Erfolgsautor Lutz Hübner brachte vor zwei Jahren mit «Nellie Goodbye», ein Stück auf die Bühne, das wirklich alles hat, was junge Leute von heute beschäftigt, es geht um Träume und Glück, um Liebe und Eifersucht und das alles dargeboten in einer Form, die einfach ansprechen muss.

Die Darsteller vom Theaterjugendclub haben unter der Leitung von Ulrike Lenz nicht nur szenisch geprobt, sondern ihre eigenen Songs geschrieben.

Mit dabei sind Jenny König (als Sängerin Nellie), Martin Fischer (als Gitarrist Jonny), Franziska Salzmann (als Bassistin Cora), Alexandra Schwarz (als Keyboarderin Tina) und Max Müller (als Schlagzeuger Matze).

Die Premiere findet am Freitag, dem 7. Oktober um 19.00 Uhr in der «Alten Mälzerei» statt. Dafür und für die weiteren Vorstellungen können die Karten über den Besucher-Service unter Tel.: (03691)-256233 o. (03691)-256232 bestellt werden.

Für Ulrike Lenz, der Theaterpädagogin, ist es die letzte Premiere ihres Jugendclubs, die sie leitet. Sie verlässt das Eisenacher Haus und wechselt ans Theater Meiningen.

Anzeige
Top