Eisenach Online – Aktuelle Nachrichten

Oberfeldwebel Pepe S. Fuchs ermittelt wieder!

Eisenach: Fast auf den Tag genau ein Jahr ist es her, dass Oberfeldwebel Fuchs sein letztes Abenteuer bestehen musste. Und nun ist es erneut soweit. Feldjäger Pepe S. Fuchs ermittelt im „Hexenjäger“ des Eisenachers Steffen Schulze in einem mysteriösen Vermisstenfall.

„Ich bin wieder meiner Heimatstadt Eisenach treu geblieben“, sagt der Autor. „Obwohl den Einstieg eine Rückkehr nach Havanna gibt, findet die übrige Handlung fast ausschließlich in Thüringen statt.“

Wie gewohnt, müssen Militärpolizist Fuchs und die Eisenacher Kommissarin Beate Jäger so manche Feuerprobe bestehen und dabei mehr als einmal um ihr eigenes Leben fürchten.

„Trotz aller Action habe ich mich bemüht, den von einer Leserin als Schulze-Humor betitelten Spaß nicht zu kurz kommen zu lassen“, meint Schulze.

Zu einem seiner vorherigen Bücher schrieb eine Leserin: „Crime, Sex und Humor ist schon eine recht exotische Mischung, aber mich persönlich hat sie ausgesprochen gut unterhalten.“

„Ausgesprochen gute Unterhaltung zu liefern, ist mein erklärtes Ziel! Ich hoffe, mit dem „Hexenjäger“ dem ersten Teil der Pepe-Reihe nacheifern zu können, zu dem die Internetplattform motorrado.de unlängst geschrieben hat: Insgesamt ist das Buch so lebendig geschrieben, dass man im Nachhinein glaubt, einen Film gesehen zu haben!“, so Schulze weiter.

„Pepe S. Fuchs – Hexenjäger“, der erneut im Principal Verlag erscheint, ist bereits der vierte Teil der erfolgreichen Pepe-Reihe. Und wenn es nach dem Autor geht, soll dies noch längst nicht das letzte Abenteuer des Feldjägers Pepe S. Fuchs gewesen sein.

Aktuelle Infos: www.tansaku.de und unter www.facebook.com/Schulze.Eisenach/ 

Steffen E. | | Quelle:

Was denkst du?

500010
Werbung

Durch den Klick auf Disqus Kommentare laden stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung zu. Danach wird das Kommentarsystem Disqus geladen. Disqus ist ein Service von Disqus Inc., San Francisco, USA.

Top