Anzeige

Oldtimertreffen zum Tag des offenen Denkmals

Bereits zum 5. Mal fand am diesjährigen Tag des offenen Denkmals auf dem Gelände zwischen Automobilmuseum und der Ostkantine – dem historischen Domizils des Vereins Automobilbau-Museum e.V., das traditionelle marken- und typenoffenes Oldtimertreffen statt.

Da das Wetter standhielt kamen zahlreiche Gäste um sich an diesem Tag die Ostkantine als Industriedenkmal anzusehen. Dabei konnten die historischen Fahrzeuge vom Moped über Pkw bis zum schweren Lastwagen in breiter Typenvielfalt bestaunt werden. Bis zu 250 Old- und Youngtimer-Pkws und über 100 Motorrädern fanden dem Weg nach Eisenach.

Bei Bratwurst, Rostbrätl und Bier, sowie leckeren selbstgebackenen Kuchen und natürlich  Kaffee und Getränke aller Art, kam schon etwas Volksfeststimmung auf und neben Benzingespräche wurden alte Erinnerungen aus der AWE-Zeit ausgetauscht.

Während in der Ostkantine erneut Fragen zu den dort präsentierten um Motoren und Fahrzeuge fachkundig erläutert wurde, erlebte das Automobilmuseum einen wahren Besucheransturm. Im Mittelpunkt stand dort abermals die DIXI-Werkstatt mit Stellmacherei, die natürlich fachgerecht vom Schreinermeister Wolfram Böhnhardt  vorgestellt wurde und die Besucher so anzog. Die DIXI-Werkstatt zeigt nicht nur zum Denkmaltag einen Einblick in die handwerkliche Fertigung von Automobilen zu Beginn des letzten Jahrhunderts, sondern ist Bestandteil der ständigen Ausstellung im Automobilmuseum.

Anzeige
Top