One Billion Rising Eisenach

Aktionstag erstmalig in Eisenach

One Billion Rising ist eine weltweiter Tanz-Flashmob gegen häusliche Gewalt, der jeweils am Valentinstag stattfindet. In diesem Jahr wird er erstmals auch in Eisenach stattfinden: am Mittwoch, 14. Februar 2024 um 16 Uhr am Markt. 

Tanzend soll ein Zeichen gegen Gewalt, Ungerechtigkeit und Unterdrückung gesetzt werden. Das geht alle an! Zivilcourage ist gefragt! Die Einladung zum One-Billion-Rising Aktionstag richtet sich an alle Interessierten. Wer will, kann einfach vorbeikommen und mitmachen!

Unterstützt wird der Aktionstag durch die Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Eisenach, Ulrike Quentel:

Jede dritte Frau weltweit wird mindestens einmal in ihrem Leben Opfer von körperlicher und/oder sexualisierter Gewalt. Täter sind überwiegend Partner oder Ex-Partner. In Kriegen oder Konflikten werden Frauen vergewaltigt mit dem Ziel, den Gegner zu demütigen. Noch immer sind Frauen in vielen Ländern nicht gleichberechtigt, werden diskriminiert und unterdrückt. Das sind nur einige Beispiele womit Frauen sich tagtäglich auseinandersetzen müssen. Wir beteiligen uns in Eisenach an One Billion Rising um zu zeigen, dass wir Gewalt gegen Mädchen und Frauen in keinem Land der Welt als unabänderliche Tatsache hinnehmen!

Anzeige

Wer den Tanz üben möchte, findet hier eine Anleitung zu den Tanzschritten.

Zu einer ersten Vorab-Probe können Interessierte am Mittwoch, 07. Februar, in die Räumlichkeiten der Startup Kirche, Goldschmiedenstraße 23, um 16 Uhr kommen. Spontan mitmachen kann man auch am Aktionstag selber.

Unterstützt wird der One Billion Rising-Aktionstag in Eisenach von Stadtverwaltung Eisenach, dem Verein Frauen helfen Frauen e.V. sowie Frauen aus Eisenach.

Mehr zum Aktionstag ist hier zu finden.

Anzeige
Anzeige