Anzeige

Opel Stammtisch Eisenach zum Thema: Opel-Vorstandsvorsitzender in Dorfgaststätte

Bildquelle: © Reinhard Schäfer / Stiftung Automobile Welt Eisenach

Der OPEL Stammtisch Eisenach traf sich am 01.09.21 in der „AWE-Ostkantine“ um sich zu Geschichten um die Marke Opel auszutauschen.

Ein Thema dieser Runde war der Streit im September 1991 um die Grundstücke der Gemeinde Stedtfeld. Das Medienecho war damals in ganz Deutschland zu hören. Stedtfelds Bürgermeister Köckert hatte eigene Pläne für die das Gelände westlich von der Opel-Baustelle. Eine Werkserweiterung stand auf der Kippe und der OPEL Vorstand zog eine Ansiedlung in Ungarn statt Eisenach in Erwägung. Zur Schlichtung kam es zur Bürgerversammlung in der Stedtfelder Gaststätte „Zur Linde“. Opel schickte dazu nicht irgendeinen Unterhändler. Mit Louis Hughes kam der Opel-Vorstandsvorsitzende in Dorfgaststätte. Mit hochgekrempelten Ärmeln und relativ gutem Deutsch begründete er die Notwendigkeit des Grundstückkaufs und sicherlich war es auch seine persönliche Art, die letzten Endes ein klares Votum für OPEL ergab. Ende September 1991 war das Thema dank des besonnen Handelns des volksnahen US-Amerikaners Louis Hughes erledigt.

Bildquelle: © Reinhard Schäfer / Stiftung Automobile Welt Eisenach

Zeitzeugen brachten ihre Erinnerungen und so manche Anekdote mit in die Gesprächsrunde ein, Bilder und Filmausschnitte bereicherten den Abend.

Unter anderem sind es solche Geschichten die bei den Stammtisch-Gesprächen der Freunde der Marke Opel in der Eisenacher Region ausgetauscht werden.

Der OPEL Stammtisch ist Teil der Arbeit des Vereins „Automobilbau Museum Eisenach e.V.“

Reinhard Schäfer

Anzeige
Top