Orgel und Trompetenklänge

in der Trinitatis-Kirche am 4. Mai

Symbolbild

Bildquelle: © MAK / Fotolia.com

Ein Trompeten- und Orgelkonzert mit Joachim Karl Schäfer und Prof. Matthias Eisenberg ist am Samstag, den 4. Mai 2024 in der St. Trinitatiskirche Ruhla zu hören. Auf dem Programm stehen Werke von Georg Friedrich Händel, Antonio Vivaldi, Tomaso Albinoni, Johann Sebastian Bach u. a. 

Den gebürtigen Dresdner Joachim Karl Schäfer zeichnet technische Souveränität ebenso aus wie ein müheloses, stilsicheres und dynamisch sensibles Spiel, mit dem er auf der Trompete hohe Maßstäbe setzt.
Matthias Eisenberg war Preisträger mehrerer internationaler Wettbewerbe. Auf der Grundlage seines umfassenden, jederzeit abrufbereiten Repertoires hatte er sich eine für einen Organisten ungewöhnliche Popularität erspielt. Zudem gilt er als Meister der freien Improvisation.

Beginn des Konzertes ist 19.30 Uhr, Einlass ab 18.30 Uhr. Karten für diesen außergewöhnlichen Abend gibt es im Vorverkauf (14 Euro) in der Tourist-Information in Ruhla und an der Abendkasse (16 Euro).

Der Förderverein St. Trinitatis sorgt für Getränke an der Bar sowie für herzhafte Häppchen.

Anzeige