Eisenach Online – Aktuelle Nachrichten
Werbung

Orient trifft Okzident

Zu einer getanzten Begegnung von Orient und Okzident lädt das Eisenacher Theater am Markt am 10. und 11. April jeweils um 19.30 Uhr ein.

«Aus Licht und Schatten» heißt das Gastspiel der Leipziger Tänzerinnen Sabine Straßburg und Rosi Steinbrück, das Elemente des klassischen und experimentellen orientalischen Tanzes mit modernen, westlichen Tanzelementen kombiniert. Mit Anmut und einem besonderen Maß an Körperbeherrschung zeigen die beiden Performerinnen orientalischen Tanz auf hohem Niveau.
Spielerisch soll zwischen beiden Kulturkreisen vermittelt werden: Die für den westlichen Tanz typischen raumgreifenden Bewegungen treffen auf die Binnenkörperlichkeit des orientalischen Tanzes und fließen ineinander über. Die Verwendung unterschiedlicher Tanzaccessoires – wie Schleier, Kerzen und Fächer – dient dem Spiel mit Stereotypen und wirbt zugleich auf sinnliche Weise für einen Dialog zwischen Ost und West.

Auch in der musikalischen Gestaltung des Abends findet sich diese Mischung wieder: Orientalische Melodien und Rhythmen treffen auf Kompositionen westlicher Musiker. Zeitgenössische Interpreten wie Apocalyptica und Dead Can Dance aber auch traditionelle, orientalische Musiker inspirieren die beiden Protagonistinnen zu einem sinnlichen Spiel der Gegensätze: Licht und Schatten, Traum und Wirklichkeit, Schein und Sein.

Sabine Straßburg und Rosi Steinbrück trainieren beide seit vielen Jahren orientalischen Tanz und haben das Leipziger Publikum mit zahlreichen Shows begeistert.
Für die aus Eisenach stammende Sabine Straßburg ist die Performance im Theater am Markt der erste Auftritt in ihrer Heimatstadt.

Weitere Infos und Bilder von der Show auch unter http://myspace.de/auslichtundschatten(im Internet).

Karten für das Gastspiel sind per Mail unter Kontakt@TheaterAmMarkt.de oder telefonisch unter 03691-7409470, der Nummer des neuen Theaterbüros, erhältlich.

Rainer Beichler | | Quelle:

Was denkst du?

000000
Werbung
Top