Anzeige

Rhönklub Eisenach bleibt unternehmungsfreudig

Bildquelle: © Th. Levknecht
Gemütliches Beisammensein ist einmal im Monat im „Kalten Kuß“ angesagt und erfreut sich großer Resonanz.

Vielseitiges war 2022, Vielseitiges für 2023 in petto

Lange Wanderungen stehen nicht mehr auf dem Programm, doch die Mitglieder des Rhönklubs Eisenach, der Großteil im Seniorenalter, bleiben ausgesprochen unternehmungsfreudig. Darüber berichtete die Vorsitzende Gerda Jäger zur turnusmäßigen Jahreshauptversammlung in der Eisdiele & Bierstübel „Kalter Kuss“ in der Frankfurter Straße. Hier findet auch der monatliche „Kaffeeklatsch“ statt, zu dem im Jahr 2022 nahezu 130 Teilnehmer begrüßt werden konnten.

Der rege Gedankenaustausch bei Kaffee und Kuchen fördert den Kontakt zu allen Mitgliedern, auch zu jenen, die nicht mehr mitwandern können, unterstrich Gerda Jäger.

Bildquelle: © Th. Levknecht
Gerda Jäger, die Vorsitzende des Rhönklubs Zweigverein Eisenach, bei der Ausgabe der Wandernadeln. Links neben ihr sitzend Leonore Koch, die „Finanzchefin“ des Vereins.

Zu Beginn der Jahreshauptversammlung wurde den verstorbenen Mitgliedern Hilda Siebert und Annelie Keßler gedacht. Hilda Siebert hatte über viele Jahre den Rhönklub Eisenach geführt, wurde in Würdigung ihrer Verdienste zur Ehrenvorsitzenden ernannt.

Mindesten eine Veranstaltung fand im vergangenen Jahr monatlich statt. Dazu gehörten 16 Wanderungen über 147 Kilometer mit 423 Teilnehmern. Diethard Puschner leitete viele dieser. Nicht einfach sei, mit öffentlichen Verkehrsmitteln Ausgangspunkte für Wanderungen zu erreichen. Die Wanderungen führten zum Hörselberg und über den Vachaer Stein. Die Einladung zu einer Wanderung mit dem Bundestagsabgeordneten Christian Hirte wurde gern angenommen. Bei einer Orchideen- und Ginsterwanderung konnte die Schönheit der Natur genossen werden. Beim Thüringer Wandertag in Weimar war der Rhönklub Eisenach vertreten. Auch im Jahr 2023 werden wieder Wanderungen für jedermann angeboten.

Zu Kulturveranstaltungen (u.a. Museumsbesuche) wurden 182 Teilnehmer begrüßt. Fahrten nach Bad Kissingen oder in das Jagdschloss Hermannsfeld sowie eine Fahrt nach Geisa mit einer Stadtführung fanden großes Interesse.

Die Mehrtagesfahrt in die Eifel, mit der Besichtigung von Trier, der Stadt Luxemburg, der Hauptstadt des Großherzogtums Luxemburg, das Deutsche Eck, Koblenz mit einer Mosel-Schifffahrt, Weinverkostung und Wanderungen zu den Maaren bleibt allen nachhaltig in Erinnerung. Die Eisenacher Rhönklub-Mitglieder sind am politischen Tagesgeschehen sehr interessiert. Auf Einladung des örtlichen Landtagsabgeordneten Raymond Walk besuchten sie den Thüringer Landtag, bekamen einen Einblick in die Zentrale der Gesetzgebung des Freistaates.
Aktive Hilfe für die Natur

Überaus interessant die Darlegungen von Naturschutzwart Gerd Koch:

In Absprache mit dem zuständigen Förster haben wir in der Nähe von Oberellen an drei Tagen insgesamt 1.000 Lärchen-Setzlinge in den Boden gebracht und teilweise angegossen. Bei einer Zählung im Herbst mussten wir allerdings feststellen, dass ein Drittel leider eingegangen ist. Im Herbst wollen wir nachpflanzen.

Auf seine Initiative hin wurde ein Insektenhotel errichtet, welches eine stattliche Größe von 0.80 x 1,20 Meter hat. Gerd Koch führte Interessantes mit ein:

Der Vogel das Jahres 2022 war der Wiedehopf, 2023 ist es das Braunkehlchen. Der Baum des Jahres 2022 war die Rotbuche und 2023 ist es die Moor-Birke.

Und er hatte noch einen humorvollen Spruch für das neue Wanderjahr: „Tausche Großstadtluft gegen Blütenduft.“

Buntes Programm für 2023
Nachdem der Vorstand für das abgelaufene Geschäftsjahr einmütig entlastet wurde, stand der vorläufige Jahresplan zur Diskussion. Dieser ist schon in der Grobfassung breit gefächert. Ein Lichtbildervortag mit Walter Höhn über Eisenach und die Rhön steht am Donnerstag, 26.01.2023 um 15.00 Uhr im „Kalten Kuß“ an. Verschiedene Wanderungen, zur blauen Blume am Arzberg/Rhön (23.03.), zu Adonisröschen in der Langen Rhön (06.04), Wanderungen nach Frauensee (25.05.), zur Trollblume /Rhön (08.06.), Stadtlengsfeld (27.07.), Empfertshausen (28.09.) finden sich ebenso wie Tagesfahrten zu den Osterbrunnen (06.04.), Kutschfahrt im Hainich (24.08.), Fahrt nach Sargenzell (Früchteteppich) auf dem Grob-Plan für das neue Kalenderjahr. Eine 8-tägige Fahrt ist als Highlight im Sommer vorgesehen. Gäste sind stets herzlich willkommen, wobei Voranmeldungen bei Gerda Jäger (Tel. 015123539806) erbeten werden. Aber auch Veranstaltungen an den Wochenenden werden angeboten. Der Rhönklub Eisenach informiert vorab.

Anzeige
Anzeige
Top