Anzeige

Ruhlaer im tschechischen Riesengebirge

Zum 10. Mal starteten die Schüler der 7. Klassen des http://www.asg.eisenachonline.de(Albert-Schweizer-Gymnasiums Ruhla) zum Sportunterricht der besonderen Art ins tschechische Riesengebirge. Für eine Woche standen Langlauf- und Abfahrtsausbildung auf dem Stundenplan. Zur Unterstützung der Lehrer durften zwei Schülerinnen der Klasse 9, ein weiteres Mal am traditionellen Winterlager teilnehmen. Während die meisten Schüler ihre ersten Erfahrungen mit dem Skifahren sammelten, halfen Veronique Häcker und Sarah Rosenau (beide Kl. 9b) größtenteils beim Liftdienst am hauseigenen Abfahrtshang.

Nachdem erste Erfolge sichtbar waren, brachen alle am Mittwoch zu einer ganztägigen Langlauftour auf. Unter blauem Himmel konnten man erlernte skiläuferische Fähigkeiten unter Beweis stellen.

Am letzten Tag hatten die 7-Klässler Spaß daran, in Gruppen ihre Kräfte bei einem 4-km-Langlaufwettkampf zu messen. Ihre skialpinen Fertigkeiten testeten sie bei der Abfahrt auf der blauen Piste am «Schwarzen Peter» in Spindleruv Mlyn.

Am Ende des Skilagers wurde jedem Teilnehmer von den Sportlehrern ein Skipass überreicht, in dem die individuellen Leistungen im Langlauf als auch in der alpinen Abfahrt bestätigt wurden.

Ebenfalls traditionell wurden die Ruhlaer vom Busunternehmen «Martin und Frank Gabriel GbR Mosbach» sicher über die winterlichen Straßen gefahren.

Anzeige
Top