Anzeige

Schattentheater feiert Premiere in der Schmelzerstraße

Am Freitag, 31. Mai um 19 Uhr lädt Figurenspieler Patrick Jech Eisenacher und Besucher in die Aula des historischen Volkshochschulgebäudes in der Schmelzerstraße ein. Dort sind, erstmals am neuen Spielort, Geschichte und Geschichten Eisenachs in der einfallsreichen Schattentheater-Inszenierung «Ausgeleuchtet! Tausend Jahre Eisenach – achtzig Minuten Schattentheater» zu erleben.

Im Schein des Lichts wird an diesem Abend aus einem simplen Stapel Papier eine Burg gegründet, erwachsen die Häuser der Stadt, öffnen sich Literatursalons der Klassik und verlassen Autos in rasender Fahrt das Fabriktor. Mit Luther, Goethe und Willy Brandt kommen berühmte Personen der Geschichte zu Wort und weniger bekannte Zeitzeugen erzählen aus ihrem Leben in der Stadt unterhalb der Wartburg.

Ursprünglich hatte Jech in der Krypta der Predigerkirche gespielt. Den verordneten Umzug betrachtet er mit einem weinenden und einem lachenden Auge: «Die Atmosphäre in der Predigerkirche war eine ganz besondere. Aber der neue Spielort bietet größere Freiheit, was mögliche Spieltermine angeht. In der Predigerkirche waren wir sehr von den Öffnungszeiten abhängig und es waren keine Doppelvorstellungen möglich. Darüber hinaus haben wir jetzt auch Platz für größere Gruppen.»

Die Idee zu einem der Stadt Eisenach gewidmeten Schattentheaterabend kam dem aus Berlin stammenden Diplom-Figurenspieler, als er für das Theater Eisenach die Projektionen zum Musical «20000 Meilen unter dem Meer» gestaltete und so einige Zeit in Eisenach verbrachte.

Besucher und Einheimische können «Ausgeleuchtet!» ab 31. Mai wieder regelmäßig an den Wochenenden erleben. Außerdem ist es für geschlossene Gruppen, etwa für Betriebsfeiern oder Schulausflüge, auch möglich, gesondert Termine zu vereinbaren. Das Stück ist für Zuschauer ab 14 Jahren geeignet. Die nächsten Vorstellungen finden am Samstag, 1. Juni um 16 Uhr und Sonntag, 2. Juni um 11 Uhr in der Volkshochschule statt.

Karten, Termine und weitere Informationen über die Eisenach-Touristik GmbH, Telefon 03691-79230 und www.eisenach.info sowie unter www.schwarzweissfigurentheater.de.

Anzeige
Top