Anzeige

«SHAVE», eine Choreografie des Eisenacher Tänzers Sven Gettkant,
zum TanzArt Festival nach Gießen eingeladen

Eine besondere Einladung wurde dem Ballett Eisenach zuteil: Mit «SHAVE», einer Choreografie des Eisenacher Tänzers Sven Gettkant, gastieren die Eisenacher Tänzerinnen Margie Coenen-Oosten, Lea Hladka, Sofia Romano und Ramona Savu-Seeck am 27. Mai beim renommierten TanzArt Festival am Theater Gießen.

Damit ist das Ballett Eisenach neben anderen namhaften Compagnien bei einem der bedeutendsten Festivals zeitgenössischen Tanzes vertreten.
«SHAVE», entwickelt für die «Junge Choreografen 2»-Produktion 2011 im Landestheater, erzählt auf humorvolle Art von der Suche der modernen jungen (Single-)Frau nach der Liebe ihres Lebens.

Das TanzArt Festival ist ein internationales Bühnentanzprojekt, das sich der Sparte «Zeitgenössischer Tanz” widmet. Mit seinem Konzept wechselseitigen künstlerischen Austausches von ost- und westeuropäischen Tanzensembles leistet es einen wesentlichen Beitrag zum gesamteuropäischen Kulturaustausch. Im Vordergrund steht die Ermöglichung innovativer künstlerischer Arbeiten und, damit verbunden, die Weiterentwicklung zeitgenössischer Tanzsprache.

Bereits im Jahre 2010 war Sven Gettkant mit seiner Choreografie «Über den Berg» zum TanzArt Festival eingeladen.

Anzeige
Top