Anzeige

Sigrid Damm über das Leben Friedrich Schillers

«Schiller auch in Eisenach» – am 21. Mai 2005, 16 Uhr liest Sigrid Damm im Hotel Thüringer Hof aus ihrer Schiller-Biografie: «Das Leben des Friedrich Schiller – Eine Wanderung. Eingeladen haben die Buchhandlung LeseLust und die Goethe-Gesellschaft.
Sigrid Damm ist eine Spezialistin für das Menschliche. Das hatte sie u.a. mit ihren Büchern «Christiane und Goethe» und Cornelia Goethe bewiesen.
Damit sich der Leser ein möglichst umfassendes Bild von dem Dichter Schiller machen kann, nimmt sie insbesondere den Alltag, die Arbeitsweise, die Menschen um Schiller – gerade auch seine Mutter – und seine Person ins Visier. Dabei verliert sie nie das schillersche Werk aus den Augen, wobei dieses vor allem aus der Perspektive seines Zustandekommens betrachtet wird. Bemerkenswert hierbei ist, dass Schiller nie die Schauplätze seiner Dramen – Frankreich, Schottland, die Schweiz – gesehen hat, nie in Italien war und niemals an einem Meer gestanden hat.
Im Mittelpunkt steht somit der Mensch Schiller mit seinen finanziellen Nöten, Krankheiten und seinen Beziehungen. Die Freundschaft zu Goethe nimmt dabei breiten Raum ein.
Damm hat fleißig Quellenarbeit geleistet, die es ihr erlaubt, Schillers Existenz beinahe minutiös zu beschreiben und dabei sehr authentisch zu sein.
Für die musikalische Umrahmung des Nachmittags sorgen der Pianisten René Randrianarisoa und die Violinistin Anna König

Eintritt 10 Euro, ermäßigt und Mitglieder der Goethegesellschaft 5 Euro.

Anzeige
Top