Anzeige

Sinfonisches Wochenende: bunter Strauß musikalischer Erlebnisse

Bildquelle: Werbeagentur Frank Bode | www.werbe-bo.de

An diesem Samstag, 2. Juli, startet in Eisenach das Sinfonische Wochenende. Zum vierten Mal schon lädt die Stadt Eisenach ihre Bürger*innen sowie ihre Gäste von nah und fern zu diesem mittlerweile fest im Jahreslauf verankerten Sommerfestival herzlich ein.

An zwei Wochenenden – vom 2. bis 12. Juli – finden sieben Konzerte statt: in der Wandelhalle, im Stadtschloss, in der Annenkirche und im Landestheater. In diesem Jahr lautet das Motto des Sommerfestivals „Belle Èpoque“ und betont damit das 19. Jahrhundert und die Jahrhundertwende.

Wie schon im letzten Jahr wird die Eisenacher Musikschule „Johann Sebastian Bach“ am 2. Juli mit ihrem traditionsreichen Sommerkonzert bei freiem Eintritt im Kartausgarten „Belle Époque“ eröffnen.

Der Rachmaninow-Preisträger Alexei Kornienko, vielen noch als Dirigent des Eisenacher Bach-Kompositionspreiskonzertes 2022 im Landestheater in bester Erinnerung, eröffnet dann die Reihe im Rokokosaal des Stadtschlosses am 6. Juli mit unter anderem allen 24 Preludes von Frédéric Chopin.

Die international gefeierte Elena Denisova (Violine) und Markus Stepanek (Orgel) werden tags darauf, am 7. Juli ebenso in die geistliche Welt Johann Sebastian Bachs wie auch die Barockzeit, aber auch in unsere Zeit entführen.

Franz Liszt, mehr oder weniger der Pate aller Klaviermusik des 19. Jahrhunderts, wird am 8. Juli im Rokokosaal gefeiert – wenn gleich vier Hände dem Flügel großdimensionierte Orchesterfarben entlocken werden. Das Weimarer DuoForte (Eva-Maria Weinreich und Tomohito Nakaishi) machen seit einiger Zeit mit hochvirtuosen Programmen national stark auf sich aufmerksam. Ein Muss, für alle, für die nur zehn Finger am Flügel nicht genug sind.

Das Märchen „Der gestiefelte Kater“ der bekanntlich nicht wenig eitel war, wird im Rahmen der KinderKulturNacht am 9. Juli im Landestheater Eisenach erklingen.

Am 10. Juli findet das Freikonzert der Oberbürgermeisterin der Stadt Eisenach mit der Thüringen Philharmonie Gotha-Eisenach in der Wandelhalle statt. Unter der Leitung von Markus Huber werden gemeinsam mit der renommierten Sopranistin Elisandra Melian Werke von Lehar, Offenbach, Kálmán und natürlich vom „Walzerkönig“ Johann Strauß (Sohn) nicht fehlen. Um eine Spende wird gebeten. Sie ist bestimmt für die Unterstützung unserer ungarischen Partnerstadt Sárospatak zur Betreuung der ukrainischen Flüchtlinge.

Zum Abschluss von „Belle Époque“ wird am 12. Juli der international renommierte Pianist Vladimir Stoupel, der kürzlich in der Deutschen Botschaft in Washington konzertierte und von seine USA-Tournee punktgenau nach Eisenach kommt, mit Werken von Schubert, Schumann, Ravel und César Franck noch einmal die Aufbruchsstimmung von 100 Jahren der Romantik bis zur Belle Époque klanglich reflektieren. Was danach kam, wird deutlich mit Musik des von den Nationalsozialisten ermordeten jüdischen Komponisten Erwin Schulhoff, die in diesem Konzert ebenfalls erklingen wird.

Karten zu den Konzerten gibt es an der Abendkasse im Stadtschloss und in der Annenkirche.

Termine

2.7.2022 / Wandelhalle Kartausgarten / 15 Uhr / Sommerkonzert der Musikschule / gestaltet von Gesangs- und Instrumentalsolisten, Ensembles, dem Chor „Cantiamo“, dem Orchester „Mischpult“ und dem Kinderchor / Eintritt frei

6.7.2022 / Rokokosaal Stadtschloss / 19 Uhr / Alexej Kornienko (Klavier) / Klavierrecital / Werke von Chopin, Franck, Rachmaninow / Eintritt 10, ermäßigt 8 Euro

7.7.2022 / Annenkirche / 19 Uhr / Elena Denisova (Violine) und Markus Stepanek (Orgel) / Werke von Frescobaldo, Kreuz, J. S. Bach / Eintritt 10, ermäßigt 8 Euro

8.7.2022 / Rokokosaal Stadtschloss / 19 Uhr / Duo FourTe Eva-Maria Weinreich und Tomohito Nakaishi (Klavier) / Klavier zu vier Händen / Werke von u. a. Liszt, Schubert, Schulhoff / Eintritt 10, ermäßigt 8 Euro

9.7.2022 / Landestheater / 20 Uhr / Thüringen Philharmonie (im Rahmen der Kinderkulturnacht) / DER GESTIEFELTE KATER / Musikalisches Märchen von Peter Francesco Marino (nach Vorlage der Gebrüder Grimm) / Bläserquintett der Thüringen Philharmonie Gotha-Eisenach / Sprecher: Patrick Rohbeck / zum Eintritt der Kinderkulturnacht

10.7.2022 / Wandelhalle / 17 Uhr / Thüringen Philharmonie Gotha-Eisenach / Musikalische Leitung: Markus Huber / Benefizkonzert „Belle Époque“ / Werke von Lehár, Offenbach, Strauß (Sohn), Kálmán, de Falla / Sopran: Elisandra Melian / Eintritt frei (Spende)

12.7.2022 / Rokokosaal Stadtschloss / 19 Uhr / Vladimir Stoupel (Klavier) / Werke von Schubert, Franck, Schulhoff, Ravel / Eintritt 10, ermäßigt 8 Euro

Alle Konzerttermine sind auch auf der Internetseite der Stadt Eisenach zu finden: Link

 

Anzeige
Anzeige
Top