Eisenach Online – Aktuelle Nachrichten
Werbung

Skilager in Spindleruv Mlyn

Bereits zum 14. Mal fuhren die Sportlehrer des Albert-Schweitzer-Gymnasiums Ruhla mit den Schülern der 7. Klassen ins Riesengebirge.
Eine ganze Woche lang übten sich die 49 Schülerinnen und Schüler bei ca. 1,5 m Schneehöhe im Erwerb ihrer Skikenntnisse im Langlauf und in der alpinen Abfahrt.
Die Schüler wurden dazu in zwei Gruppen eingeteilt, so dass am Vormittag eine Hälfte der Schüler im Langlauf und die andere in der alpinen Abfahrt ausgebildet werden konnte. Am Nachmittag wurde entsprechend gewechselt. Somit wurden jeden Tag von allen beide Formen des Skifahrens geübt.

Die größte Herausforderung für die Schüler bildete sicher die Skiwanderung in Richtung Schneekoppe. Trotz ständig wechselnder Witterungsverhältnisse und für manch einen doch großer körperlicher Anstrengung haben es alle Kinder geschafft, die schwierige Strecke mit vielen Steigungen zu meistern – ohne zu murren, was auch die Lehrer besonders freute.

Neben der sportlichen Ausbildung kam natürlich auch der Spaß nicht zu kurz. So durften die Schüler zweimal eine Disco gestalten und außerdem am Nachtskifahren auf dem beleuchteten Haushang der »Bouda Na Plani” teilnehmen.

Alles in allem konnte die Woche von allen Teilnehmern als sehr erfolgreich verbucht werden. Alle Schüler erzielten große Fortschritte im Skifahren.
Die meisten konnten sich über die Woche so weit steigern, dass sie im Langlauf-Wettkampf eine gute Figur machten und mit auf die öffentliche blaue Piste durften, um dort ihr Können zu testen.
Am Ende der Woche konnte von allen ein »Skipass” entgegengenommen werden, in dem die individuellen Leistungen dokumentiert sind.

Rainer Beichler | | Quelle:

Was denkst du?

000000
Werbung
Top