Werbung

Spielzeitabschluss beim burgtheater im Pferdestall

Mit zwei Vorstellungen der überaus erfolgreichen Inszenierung «ENGELSFLUG- HALLO MAMA ICH KOMME» von Jethro D. Gründer endet die Spielzeit beim freien eisenacher burgtheater. Das Interessante neben dem Stück sind die Spielorte. Während am Samstag den 17.6. um 20 Uhr die letzte Vorstellung in der gewohnten Umgebung im Steigenberger, Hotel Thüringer Hof absolviert wird, öffnet sich der Vorhang am Sonntag den 18.6. um 15 Uhr auf dem Clausberg im Pferdestall der Familie Stosch.
Unter dem Motto «KLASSIK IM STALL» werden dort in loser Folge musikalische und schauspielerische Leckerbissen in ungewohnter Umgebung angeboten.

Zum Inhalt:
Ein Ehepaar erlebt nach längerer Abstinenz endlich wieder die Freuden der körperlichen Liebe. Beide scheinen glücklich, erfüllt. Doch dann stellt sich heraus, wodurch diese Pause im Liebesleben entstand. Sie ist schwanger. Die anfängliche Freude des Mannes wandelt sich schnell, als er erfahren muss, dass die Umstände, unter denen sie es wurde nicht ganz so alltäglich sind.
An diesem Punkt entzündet sich die Diskussion über die Zukunft des werdenden Kindes. Abtreiben oder Austragen? Welche Folgen hat die jeweilige Entscheidung für ihre gemeinsame Zukunft? Wird diese noch gemeinsam sein, wenn die Entscheidung getroffen ist?
Ein Stück über Abtreibung und deren Folgen. Für das Kind aber auch die Mutter. Ein Stück das aufklären, informieren soll, nicht anklagen. Jeder muss seine Entscheidung selbst treffen. Doch wer weiß schon, was wirklich passiert wenn ein Kind abgetrieben wird. Viele Fragen stellen sich: Ist Abtreibung Mord? Wann zählt ein Embryo als vollwertiger Mensch? Welche Folgen hat eine Abtreibung für die Mutter des Kindes? Und die Fragen nehmen kein Ende. Wir können nicht alle beantworten, wer kann das schon? Doch wir wollen Anregungen zum Nachdenken geben, wir möchten dass sich Mütter und Väter informieren bevor sie eine so weit reichende Entscheidung treffen.
Das Thema ist ein heißes Eisen. Scheinbar unbefangen diskutiert, wird es in Wirklichkeit in der Gesellschaft tabuisiert. Vor allem von den Betroffenen. Selbst von der Kirche werden sie im Stich gelassen obwohl sie den Schutz des ungeborenen Lebens propagiert. Doch Worte allein genügen nicht.

Letzte Vorstellung in Eisenach: am 17.6.2006 um 20 Uhr im Steigenberger, Hotel Thüringer Hof – Karten unter Thüringer Hof, 03691 280

Spielzeitabschluss: am 18.6.2006 um 15 Uhr auf dem Clausberg bei Eisenach
Karten unter 036929 64483

Werbung
Werbung
Top