Anzeige

Spielzeiteröffnung beim burgtheater

Mit «Mozart und Salieri» von Alexander Puschkin eröffnet das freie eisenacher burgtheater am Wochenende die diesjährige Spielzeit in der kleinen Spielstätte im Steigenberger Hotel «Thüringer Hof».
Der Stoff behandelt die Legende einer Intrige. So soll der italienisch-österreichische Komponist Antonio Salieri 1791 Wolfgang Amadeus Mozart aus Neid vergiftet haben. Alexander Puschkin, der an den Giftmord glaubte, entwickelt daraus eine Tragödie, in der die beiden Komponisten aufeinandertreffen. «Ein Neider, der den Don Giovanni auspfeifen konnte, war wohl imstande, dessen Schöpfer zu vergiften» – so Puschkin. Auch wenn wir heute wissen, dass Salieri weder das eine noch das andere tat, steht der dichterische Wert von Puschkins Stück außer Frage.
Termine:
Freitag, den 20.10., Samstag, den 21.10., Freitag, den 27.10. und Samstag den 28.10. jeweils um 20 Uhr im Steigenberger, Hotel Thüringer Hof. Karten unter 03691-280.

Anzeige
Top