Anzeige

Tänzer begeisterten über 1000 Besucher

International renommierte Tänzer des irischen und amerikanischen Stepptanzes ließen am Sonntag die Werner-Aßmann-Halle beben. Viel Applaus gab es für die neue Show http://www.magicofthedance.com(«Magic of the Dance»).
Er war eine eindrucksvolle rhythmische und musikalische Revue. Atemberaubende Tanzeinlagen, explosive Stepptänze und ausgefeilte Fußarbeit wechselten sich ab. Dazu gab es Live-Musik.
Im Mittelpunkt stand Michael Donnellan. Er ist der schnellste Irish-Tap-Dancer mit 40 Taps pro Sekunde. Donnellan tanzte als einziger die Titelrollen in «Lord of Dance» und «Riverdance».
Mit dabei ist Sven Göttlicher, der Vertreter des amerikanischen Stepptanzes. Ein Meister seines Faches und auf der Bühne im Wettstreit mit Donnellan.
Die Dramaturgie des Abends brachte eine irische Liebegeschichte auf die Bühne, die schließlich in Amerika endet. Und so sind beide Tanzstile durchgängig bei der Revue zur Freude der Zuschauer zu erkennen und zu erleben.

Anzeige
Anzeige
Top