Eisenach Online – Aktuelle Nachrichten
Werbung
Bildquelle: Werbeagentur Frank Bode | www.werbe-bo.de

Bildquelle: Werbeagentur Frank Bode | www.werbe-bo.de

Tag des offenen Denkmals 2019 in Eisenach

Der Tag des offenen Denkmals ist in diesem Jahr am Sonntag, 8. September, und steht unter dem von der Deutschen Stiftung Denkmalschutz vorgeschlagenen Motto „Modern(e)“: Umbrüche in Kunst und Architektur“. Die Untere Denkmalschutzbehörde der Stadtverwaltung Eisenach hat erneut ein vielseitiges Denkmaltag-Programm vorbereitet und konnte sich dabei auf das Engagement vieler Vereine, Museen, Einrichtungen und Privatpersonen aus Eisenach sowie aus den Stadtteilen stützen.

In Eisenach eröffnet Oberbürgermeisterin Katja Wolf den Denkmaltag am 8. September, 11 Uhr, im Domizil des städtischen Kinder- und Jugendzentrums „Alte Posthalterei“ in der Georgenstraße 52. Geöffnet haben an diesem Tag außerdem das Automobilmuseum und die ehemalige Ostkantine „O 5“, die Kulturfabrik „Alte Mälzerei“, das Industriedenkmal „Alte Brauerei Eisenach“, die Reuter-Villa des Thüringer Museums Eisenach, Landhaus und Park Pflugensberg und die ehemalige Stellmacherei und Wagenbau in Stedtfeld. Zudem zeichnet der Förderkreis zur Erhaltung Eisenachs e.V. das Wohn- und Geschäftshaus Lutherstraße 2-4 für vorbildliche Sanierung aus, gibt es anlässlich des Jubiläumsjahrs „100 Jahre Bauhaus“ eine Führung durch die Eisenacher Innenstadt und ist im benachbarten Schloss Wilhelmsthal am Nachmittag ein Benefizkonzert zu erleben.

Im Jubiläumsjahr „100 Jahre Bauhaus“ richtet der Tag des offenen Denkmals den Blick auf den technischen Fortschritt und somit die Moderne mit all ihren Facetten und Bereichen. Gerade an historischen Bauten und Parkanlagen sind Veränderungen nachweisbar. Neue Materialien und Techniken schufen wieder neue Möglichkeiten der Gestaltung und Umsetzung. Veränderungen in der Gesellschaft prägten neue Bauten – vom Fachwerkbau über Stadtvillen bis zum Industriebau, von Industriehallen bis Versammlungsstätten. Diese Veränderungen sind auch in Eisenach und seinen Ortsteilen an zahlreichen Denkmalen ablesbar.

Das Programm zum Tag des offenen Denkmals am 8. September 2019 in Eisenach

11 – 17 Uhr Georgenstraße 52 – Kinder- u. Jugendzentrum „Alte Posthalterei“
11 Uhr – Oberbürgermeisterin Katja Wolf eröffnet den Denkmaltag in Eisenach, anschließend Vortrag: „200 Jahre Alte Posthalterei“ und Kinderprogramm, ab 14 Uhr – Musik mit Irischer Folkband, geöffnet von 11 bis 17 Uhr

10 – 11.30 Uh Lutherstraße 2-4 – Wohn- und Geschäftshaus
Verleihung der Hausplakette „Für vorbildliche Sanierung“ durch den Förderkreis zur Erhaltung Eisenachs e.V.
Vortrag zur Baugeschichte, Besichtigung Fassade – Restaurierung 2018

10 – 18 Uhr Friedrich-Naumann-Straße 10 – Museum „automobile welt eisenach“
Museum zu Sonderpreisen geöffnet

10 – 18 Uhr Willy-Enders-Straße 2 – O5 ehem. Ostkantine des AWE
Oldtimertreffen, Saalbesichtigung, Kaffee/Kuchenangebot

10 – 18 Uhr OT Stedtfeld, Oberlandstraße 12 – Stellmacherei und Wagenbau
Erläuterungen zur Produktpalette und den Dienstleistungen des Stellmachers sowie zum Leben eines Handwerkers und seiner Stellung in der dörflichen Gemeinschaft

11 – 17 Uhr Palmental 1 – Industriedenkmal „Alte Mälzerei“
Besichtigung/Information zum Denkmal, Führungen Lippmann + Rau Archiv für Populäre Musik

12 – 17 Uhr Wartburgallee 25a – Industriedenkmal „Alte Brauerei Eisenach“
Besichtigung Sudhaus, Schalander, Alte Schroterei, Führungen jede volle Stunde – ca. 20 Personen, Treffpunkt: Hof der Brauerei

13 – 17 Uhr Reuterweg 2 – Reutervilla / Reuter-Wagner-Museum
13 Uhr – Vortrag: „Die Rekonstruktionsmaßnahmen an der historischen Balkonanlage der Reutervilla“ – Dipl.-Ing. Manuela Hoppe, Stadtverwaltung Eisenach, Amt für Tiefbau und Grünflächen
ab 14 Uhr reguläre Öffnungszeit – Besichtigung des Museums

13 – 18 Uhr Dr.-Moritz-Mitzenheim-Straße 2a – Landhaus und Park Pflugensberg
1.Führung 13 Uhr, 2. Führung 16 Uhr – Besichtigung repräsentativer Räume

14.30 – 16 Uhr „Bauten der 1920er und beginnenden 1930er Jahre in Eisenach“
Anlässlich des Jubiläumsjahrs „100 Jahre Bauhaus“ führt Ingrid Pfeiffer, Vorsitzende des Förderkreises zur Erhaltung Eisenachs e.V. durch die Eisenacher Innenstadt, Treffpunkt: Markt Eisenach

15 Uhr Benefizkonzert im Schloss Wilhelmsthal / Telemannsaal – mit dem A-Capella-Ensemble „Viva la musica“

Weitere Informationen: Stadtverwaltung Eisenach www.eisenach.de

Seit 1993 koordiniert die Deutsche Stiftung Denkmalschutz die bundesweite Kulturveranstaltung, den „Tag des offenen Denkmals“. Wer mehr wissen möchte, kann im Internet unter www.tag-des-offenen-denkmals.de ausführliche Informationen nachlesen. Im vergangenen Jahr war die Resonanz auf den Denkmaltag groß. Zum Thema „Entdecken, was uns verbindet“ besuchten bundesweit rund 3,5 Millionen Bürger zirka 8.000 Kulturdenkmale aller Art.

Andrea T. | | Quelle:

Was denkst du?

100000
Werbung

Durch den Klick auf Disqus Kommentare laden stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung zu. Danach wird das Kommentarsystem Disqus geladen. Disqus ist ein Service von Disqus Inc., San Francisco, USA.

Top