Werbung

Thüringer Orgelsommer 2005

48 Konzerte in 43 Thüringer Orten veranstaltet der «Thüringer Orgelsommer e.V.» vom 2. bis 30. Juli. Eröffnet wird der diesjährige Orgelsommer mit einem Konzert am Samstag, 2 Juli in der Arnstädter Bachkirche. Mit den seit 1992 organisierten 14 Konzertreihen will der «Thüringer Orgelsommer e.V.» historisch wertvolle Orgeln zum Klingen bringen und für deren Erhalt werben. So werde im Anschluss an jedes Konzert um Spenden für die Sanierung von Orgeln gebeten.

Bei den meisten Konzerten wird die Orgel mit anderen Instrumenten kombiniert. Auf dem Programm stehen Konzerte, bei denen neben der Orgel Harfe, Laute, Xylophon oder Schlagzeug gespielt wird. Neu unter den bisher mehr als 1000 Konzerten des Orgelsommers werden das Zusammenspiel von Orgel und drei Dudelsäcken sowie Konzerte mit Orgel und Elektro-Bass sein. Geplant sind auch Auftritte mit einer Jazz-Formation. Nur vier der 48 Konzerte sind reine Orgelkonzerte.

Als Interpreten konnten die Veranstalter neben Thüringer Musikern und Künstlern aus ganz Deutschland auch die Organisten Teruhisa Fujieda aus Japan und Dalibor Miklavcic aus Slowenien verpflichten.

«Der Orgelsommer 2005 ist in ganz Thüringen zu Hause. Niemand muss weite Wege zurücklegen, um mindestens einmal in diesem Sommer eine ganz besondere Orgelmusik zu hören. Wir bieten an 21 Konzerttagen einen Orgelsommer der kurzen Wege und der großen Überraschungen», kündigt Gottfried Preller, Präsident des Thüringer Orgelsommers und Orgelsachverständiger der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Thüringen, an. In allen Regionen Thüringens seien Konzerte geplant.

Unterstützt wird der Orgelsommer von der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen und dem Thüringer Kultusministerium. Schirmherr ist Ministerpräsident Dieter Althaus.

http://www.orgelsommer.de/seiten/veranstaltungen.php(Konzertplan und die jeweilige Orgel)

Werbung
Top