Anzeige

Unkerodaer Sorgen für Stimmung in Eisenach

Drei Faschingsvereine gaben sich in den letzten Wochen ein Stelldichein im Eisenacher Bürgerhaus. Nach Creuzburg, Stedtfeld war nun der UCC, der Unkerodaer Carnevals Club, zu Gast. Alles gefragte Veranstaltungen, mit riesiger Kartennachfrage. Und so entwickelte sich das Bürgerhaus zur Narrenhochburg in der Wartburgstadt.
Die Narren aus Unkeroda sorgten am Samstag für die nötige Stimmung. Musik, Tanz und Büttenreden wechselten sich ab. In die Bütt stieg auch die Gleichstellungsbeauftragte im Landratsamt Elke Wagner, sie plauderte als Germanenfrau.
Und in diesem Jahr drehte sich beim UCC alles um die Mark: «Die gab´s nur einmal, die komm´n nie wieder».
Höhepunkt der Sitzung war auch hier gegen Ende des Abends, der sichtbar zeitlich überzogen wurde, das Männerballett. Die Herren aus Unkeroda kamen als «Heidis» in den Saal des Bürgerhauses.

Anzeige
Top