Anzeige

„Wartburg College Wind Symphony“ in Eisenach

Ein Konzert mit dem „Wartburg College Wind Symphony“-Orchester findet am Freitag, 14. Mai, um 19.30 Uhr, in der Georgenkirche statt. Karten für dieses Konzert gibt es ausschließlich an der Abendkasse.
Das 55köpfige Symphonie-Blasorchester des Colleges in der Eisenacher Partnerstadt Waverly (Iowa, USA) unter der Leitung von Craig A. Hancock ist im April und Mai auf einer fünfwöchigen Auslandstournee mit Auftritten unter anderem in den Niederlanden, in Tschechien, Österreich und Island. All drei Jahre absolviert das Orchester eine solche Tour. Für das Ensemble werden jährlich die besten Bläser und Percussionisten aus den rund 1800 Studenten des Colleges ausgewählt.
Auf dem Programm stehen klassische und zeitgenössische Werke, aber auch berühmte Märsche. Zu hören sind unter anderem Stücke von Schostakowitsch („Festliche Ouverture“), Johann Strauß („Kaiserwalzer“), Wagner (Vorspiel zu den „Meistersingern“) und von amerikanischen Komponisten wie Sousa („Stars and Stripes Forever“), Fillmore („Americans We“), Ward („America the Beautiful“) und Sparke („To a New Dawn“). Mit einer „Louis Armstrong Selection“ wird der berühmte Jazztrompeter gewürdigt.
Das Orchester trat 2003 erstmals in der berühmten Carnegie Hall in New York auf. Der Dirigent, Craig A. Hancock, ist seit neuen Jahren am Wartburg-College in der Eisenacher Partnerstadt Waverly tätig. Er unterrichtet und leitet mehrere Ensembles. Auch als Posaunist hat er umfangreiche Konzerterfahrung.

Anzeige
Top