Wartburg-Motorwagen auf modernen Leistungsprüfstand getestet

Bildquelle: © Matthias Doht / Stiftung Automobile Welt Eisenach

Unter der Projektleitung von Eberhard Spee läuft seit fünf Jahren im Museum automobil welt eisenach die umfangreiche und behutsame Restaurierung des museumseigenen Wartburg-Motorwagen, Baujahr 1899.

Im Rahmen der dazu derzeit laufenden Bachelorarbeit an der Dualen Hochschule Gera-Eisenach stand jetzt ein weiterer Höhepunkt an. Nachdem der Motorwagen nun voll funktionstüchtig und verkehrssicher zugelassen ist, erfolgte eine Leistungsmessung auf dem Prüfstand des Berufsbildungszentrums der Handwerkskammer Erfurt.

© Matthias Doht / Stiftung Automobile Welt Eisenach

Die Kontakte wurden durch den Studenten David Willmers vom TÜV Thüringen im Rahmen seiner Bachelorarbeit hergestellt. Vor einer großen Schar begeisterter Auszubildenen der Kfz-Branche am Berufsbildungszentrum Erfurt fuhr der Museumswerkstattmeister Matthias Huch den Motorwagen auf dem Pkw-Rollenprüfstand bei voller Belastung. Im amtlichen Protokoll der Handwerkskammer wird dazu nun eine Leistung von 1,7 KW am Rad im 2. Gang festgestellt, das entspricht einer Motorleistung von 6,12 PS. Damit hat der 125 Jahre alte Motor mit 6,1 PS eine höhere Motorleistung, als die im Katalog aus dem Jahr 1900 angegeben 5 PS.

© Matthias Doht / Stiftung Automobile Welt Eisenach

Der Dank für das Zustandekommen dieses spektakulären Tests gilt dem TÜV Vertretern Karsten Braun und Christian Heinz und natürlich ganz besonders dem Berufsbildungszentrum der Handwerkskammer Erfurt mit Tobias Pfeifer und Uwe Gebhardt.

Anzeige
Anzeige