Werbung

Wartburgensemble: Die Qual der Wahl

Geht im Superwahljahr der Politiker nun auch noch das Wartburg-Ensemble auf Wählerfang? Nein, neugierig auf unser Wahlprogramm möchten wir unsere Zuschauer machen. Es sollte nicht die üblichen Wahlsonntage behandeln, sondern das tägliche Auswählen aus der Fülle der täglichen Angebote. Es beginnt bereits am Morgen mit der Frage: «Was ziehe ich heute an?» Das Wetter kann man noch nicht auswählen, also muss die Kleidung passen.
Bereits die Kleinsten im Kindergarten wählen. Sie wählen ihre Freundschaften. Eine besonders harte Auswahl wird im Casting getroffen, geht es hier doch um eine Karriere und völlig neue Lebenswege. Deutlich wird die Qual am Abend, wenn durch alle Fernsehprogramme gezappt wird.

Alle Mitglieder des Wartburg-Ensembles haben sich über einen großen Zeitraum mit dem Projekt «Wahl» beschäftigt und daraus ein Bühnenprogramm auf die Beine gestellt. Ein Programm voller Entscheidungen aus der breiten Palette der künstlerischen Möglichkeiten. Machen die Akrobaten Rad oder Spagat? Bewegen sie sich im hellen Licht oder im Schwarzlicht? Wie wählen die Kleinsten des Morgens: Aufstehen oder nicht? Die Showtanzgruppe hat sich dem Spiel mit Karten und Würfeln verschrieben, um eine Entscheidung zu treffen. «Einer muss der Größte sein» wird von den Dance Kids gezeigt, wobei es um Freundschaft zwischen Jungen und Mädchen geht. Ein getanztes Casting haben die Dance Angels vorbereitet. Der Chor des Ernst-Abbe-Gymnasiums hat verschiedene Beiträge für das Programm ausgewählt. Spannend und komisch wird bestimmt ein Beitrag der Showtanzgruppe, in dem durch alle möglichen Fernsehprogramme gehüpft wird, mit der «Frust des Zappens».
Das Ensemble möchte seine Wahlversprechen einhalten und am 21.11.2009 um 20.00 Uhr ihr eigenes «Wahlprogramm» vorstellen. Unterstützt wird dieses Projekt von der Stadt Eisenach und dem Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kunst.

Werbung
Werbung
Top