Weihnachtsgrüße nach Ungarn

Zum Abschluss des Weihnachtsmarktes überreichte Heike Apel-Spengler, Ehrenamtliche Beigeordnete der Stadt und Vorsitzende des Städtepartnerschaftsvereins, am Donnerstag, 21. Dezember, einen Weihnachtsgruß an den Händler des ungarischen Verkaufsstandes auf dem Eisenacher Weihnachtsmarkt.

Der aus der ungarischen Partnerstadt Sárospatak stammende Händler Krisztián Jakab verkauft auch in diesem Jahr wieder regionale Spezialitäten wie Wein und Marmelade sowie Kunsthandwerk aus Ungarn. Unterstützt wird er durch den Verein „Eisenacher Städtepartnerschaften e. V.“.

Auch einen Weihnachtsgruß von Eisenachs Oberbürgermeisterin Katja Wolf gab es für den Bürgermeister von Sárospatak János Aros, welchen Krisztián Jakab bei seiner Rückkehr an Aros übergeben wird.

Der Eisenacher Weihnachtsmarkt ist noch bis einschließlich Samstag, 23. Dezember, geöffnet. In der Zeit vom 26. bis 30. Dezember schließt sich ein kleiner Wintermarkt an.