Weltoffenes Thüringen

#thueringenweltoffen

Initiator:innen sind neben dem Kulturrat Thüringen die EJBW Weimar, die Klassik Stiftung Weimar, die Gedenkstätte Buchenwald, die Bauhaus-Universität Weimar, die Liga der Wohlfahrtsverbände in Thüringen, der Landessportbund und die Evangelische Kirche Mitteldeutschland sowie Jenoptik und Schott, beteiligt sind die Städte Altenburg, Eisenach, Erfurt, Jena und Weimar.

Die Initiative möchte ein gesellschaftlich sichtbares Zeichen für ein demokratisches, vielfältiges und europäisches Thüringen setzen und zeigen, dass es eine große Mehrheit von Menschen und Organisationen im Lande gibt, denen Demokratie, Menschenrechte und Internationalität am Herzen liegen.

Ankerpunkt der Initiative ist die Webseite: http://www.thueringen-weltoffen.de

Sie können sich unkompliziert eintragen und Werbe- bzw. Logopakete downloaden.

Anzeige

Dort können Sie auch den Kreis der Initiator.innen einsehen, er deckt die Bereiche Bildung, Glaubensgemeinschaften, Kultur, Sport, Tourismusmarketing, Wirtschaft, Wissenschaft und Wohlfahrtsverbände ab. Der Kreis wird derzeit täglich erweitert, indem wir weitere Verbände, Organisationen und Unternehmen kontaktieren.

Es handelt sich um eine „Mitmach-Initiative“, d.h. nach der Lancierung können sich viele weitere Verbände, Organisationen, Unternehmen, Vereine und Einzelpersonen anschließen, die Werbemittel der Initiative nutzen und ihrerseits ein Zeichen setzen für ein weltoffenes Thüringen.

Am 25.01.2024 wird die Kampagne im Rathaus Jena der Öffentlichkeit vorgestellt. Sie wird dann von den beteiligten Organisationen bis in den Herbst 2024 on- und offline öffentlichkeitswirksam fortgeführt werden.

Wenn Sie sich der Initiative unkompliziert anschließen möchten, können Sie eine Mail mit Ihrem Logo an folgende Adresse senden: weltoffen@kulturrat-thueringen.de