Anzeige

Zulauf beim Casting für «Luther – Das Schauspiel»

Zum am Montag angesetzten Casting für die Uraufführung der Inszenierung «Luther – Das Schauspiel», das von Jethro D. Gründer künstlerisch betreut und umgesetzt wird, erschienen insgesamt fünfzig talentierte und engagierte Bewerber für Sprechrollen sowie als Statisten für die Massenszenen.

Bereits eine gute halbe Stunde vor dem angesetzten Termin begann sich die Lobby des Hotels Eisenacher Hof mit aufgeregten Bewerbern und Bewerberinnen zu füllen. Fast fünfzig Personen hatten sich um 19 Uhr versammelt, darunter auch etliche Kinder mit ihren Eltern.
Nach einer kurzen Begrüßung durch den Autor und Regisseur Jethro D. Gründer begaben sich die Bewerber in das Tagungsgebäude des Hotels. Dort hatten die Veranstalter mit einem so großen Andrang gar nicht gerechnet – es mussten gar noch Stühle organisiert werden.
«Jeder wird gebraucht und kann mitmachen.» Diese Aussage von Veranstalter und Organisator, Udo Winkels, der die Gäste begrüßte, sorgte unter den Bewerbern für Erleichterung.
Vor allem zahlreiche Jugendliche, aber auch Kinder, der kleine Paul war mit fünf Jahren der Jüngste, Laienspieler aus Herleshausen, Mitarbeiter des Landestheaters sowie ein professioneller Schauspieler aus Russland stellten sich vor.
Jeder Bewerber wurde fotografiert und die Kontaktdaten wurden erfasst. Bei anschließenden kurzen szenischen Lesungen gewann der Regisseur einen ersten Eindruck vom Talent der Bewerber. Mit dem Hinweis, dass noch weitere Mitspieler, gern auch Kinder, vor allem für die geplanten Massenszenen gebraucht werden (diese können sich beim Lutherverein e.V., Sandra Blume, unter der Telefonnummer 03691-734012 melden), wurden die Gäste verabschiedet.
Nach etwa zwei Stunden traten die erfolgreich «gecasteten» Bewerber den Heimweg an. Es wird eventuell noch ein weiteres abschließendes Casting geben, der Termin wird rechtzeitig bekannt gegeben.

Anzeige
Anzeige
Top