Anzeige

Drei heiße Tage in Merkers

Nachdem das Rock am Berg Open Air aufgrund der Corona-Situation zweimal abgesagt werden musste, konnte vom 16.- 18. Juni endlich das 15-jährige Jubiläum gefeiert werden.

Drei heiße und durchweg friedliche Tage liegen hinter uns., erzählt der Vereinsvorsitzende des veranstaltenden Rock am Berg Merkers e.V. Trotz der zum Teil hohen Temperaturen von über 30 Grad können alle Beteiligten auf ein großartiges Festival zurückblicken. Es haben sich wirklich alle bei uns wohlgefühlt, von den Bands über Crew bis hin zu den Gästen gab es nur positives Feedback., ergänzt Vereinsvorstand Dirk Dietzel.

Nach zwei Jahren stillstand war es für alle schon eine Herausforderung wieder in die Automatismen zu kommen.

Wir mussten ständig die Waldbrandstufe und die Park- und Campingsituation im Blick behalten. Dazu konnten wir das Publikum mit Wasserschläuchen und Rasensprengern erfrischen., Ergänzt Sven Schlossarek.

Das Rock am Berg Open Air war zum erstem mal, mit 2000 verkauften Tickets, ausverkauft. Nächstes Jahr findet die Veranstaltung vom 08.-10. Juni 2023 statt. Hierfür gibt es bereits Tickets auf unserer Homepage www.rockamberg-merkers.de

Es gibt bei den Tickets drei Preissteigerungen. Wobei die erste Kategorie bereits nach 30 min ausverkauft war., freuen sich die Vereinsmitglieder. Wenn man sieht, dass vergleichbare Festivals abgesagt werden, weil sie keine Tickets verkaufen und man dann sieht, dass wir locker noch 500 Tickets mehr verkaufen hätten können, macht das einen schon stolz auf das was man in 15 Jahren Rock am Berg geschaffen hat.

Zum Abschluss bedankt sich Schlossarek für die wirklich gute Zusammenarbeit mit der Verwaltung der Krayenberggemeinde, den Helping Angels, die den Sanitätsdienst übernommen haben, der FFW Merkers, dem Thüringen Forst für die Parkfläche und allen Unterstützerinnen und Unterstützern.

Die nächste Veranstaltung findet am 6.8. mit Betterov und Eule Müller auf der Kulturbühne im Waldstadion Merkers statt.

Anzeige
Anzeige
Top