Eisenach Online

Werbung

Einstige Klubmitglieder trafen sich

Vor wenigen Tagen wäre der Jugendclub «Sonne» 30 Jahre alt geworden. Am 19. März 1976 wurde der FDJ-Jugendklub des Automobilwerkes gegründet. Grund für die ehemaligen Klubmitglieder sich einmal in Eisenach zu treffen.
Am 19. März traf man sich zu einem abendlichen Stadtrundgang mit dem «Nachtwächter von Eisenach». Ziel war nach einem Spaziergang mit Fackeln und Laternen das Sommergewinns-Denkmal.
Von dort ging es dann zum einstigen Jugendklub des AWE. «Wir haben es uns verkniffen hineinzugehen. Die Erinnerung an alte Zeiten sollte bleiben», so Mitorganisator Jürgen Hausburg. Das Haus an der Georgenstraße macht einen sehr maroden Eindruck.
Rund 90 Frauen und Männer alle im Alter zwischen 40 und Mitte 50, trafen sich dann zu einer gemütlichen Runde im «S58».
Da gab es wieder die Erinnerungen an die vielen interessanten Veranstaltungen in der «Sonne». Höhepunkte waren die beliebte «Rallye Sonne» und das legendäre Kinderfest an der Göpelkuppe mit dem Seifenkistenrennen.
Das Aus für den Klub gab es zum 31. Dezember 1990. Ab 1991 wurde die Einrichtung dann privatrechtlich weitergeführt. Das endgültige Ende war am 31. Dezember 1997.

Der Abend machte es deutlich, die schönen Erlebnisse und Erinnerungen sind geblieben.

Und eines stehe auch schon fest. Das nächste Treffen wird in einem kürzeren Abstand erfolgen, denn auch die einstigen Jugendklubmitglieder werden älter.

Rainer Beichler |

Werbung
Top