Anzeige

Gleitschirm und Gottesdienst

Am Montag war das Fliegen auf den Gelände des 1. Harsberger Gleitschirm- und Drachenclubs e.V. erst möglich. Lange haben die Hobbyflieger auf die richtigen Winde gewartet.

Schon am Sonntagabend startete ein Heißluft-Ballon vom Harsberg, so die Planung, doch die Winde mussten den Flugplan ändern. Kurzerhand wurde ein Wiese unterhalb des Harsberges zur Startfläche. Die Flug ging gegen 20.30 Uhr in Richtung Kindel los.
Die Kinder konnten am Tag bunte Drachen basteln, die sich in der Luft dann auch bewegen sollten.

Montag gab es den traditionellen Gottesdienst auf den Harsberg. Die Flieger nutzten aber das Flugwetter. Die Gestaltung des Gottesdienstes übernahm Pfarrer Georg Martin Hoffmann aus Mihla/Lauterbach mit seiner Kirchgemeinde.

Zu Pfingsten gestalten die Club-Mitglieder auf den Harsberg ein buntes Programm, um ihren Sport vorzustellen. Der Club hat gegenwärtig über 50 Mitglieder.

Anzeige
Anzeige
Top