Werbung

Kosmonaut Sigmund Jähn wird 65 Jahre

In der einstigen DDR kannte ihn wohl jeder, http://www.strausberg.de/jaehn/(Sigmund Jähn), der erste deutsche im Weltall. Am 26. August 1978 startet er gemeinsam mit Waleri Bykowski in der «Sojus 31» ins All und koppelte einen Tag später an die Orbitalstation «Salut 6» an. Nach einer Woche am 3. September, landeten beide nach erfolgreicher Mission wohlbehalten in der kasachischen Steppe. Der sympathische Voigtländer feiert heute seinen 65. Geburtstag.
Zu den Experimenten die Jähn als 41-Jähriger in der Raumstation unternahm, war auch ein Zeittest. Dies geschah damals mit einer digitalen Stopp-Uhr aus den Ruhlaer Uhrenwerken. Heute noch ist diese Uhr im Stadtmuseum von Ruhla zu sehen. Auch die Armbanduhr des Kosmonauten stammte aus der Berg- und Uhrenstadt.
In seinem Heimatort http://www.morgenroethe-rautenkranz.de/sjaehn.htm(Morgenröthe-Rautenkranz) gibt es ein Museum, dieses würdigt ebenfalls die Verdienste von Sigmund Jähn.
EisenachOnline gratuliert Sigmund Jähn recht herzlich.

Werbung
Werbung
Top