Eisenach Online – Aktuelle Nachrichten
Werbung

MAD Eisenach verlässt alte Location

Die Großraumdiskothek „MAD“ in Eisenach (Thüringen) verlässt kurzfristig die Räumlichkeiten, in denen sie 10 Jahre erfolgreich Partys gefeiert hat. Innerhalb kürzester Zeit muss die Location im Einkaufscenter «PEP» geräumt werden.

Die Eigentümer der Diskothek hatten Mietstreitigkeiten gerichtlich klären lassen. Dabei wurde die Nichtigkeit des Mietvertrags festgestellt. Im Rahmen des Prozesses wurde die Beendigung des Mietvertrages zum 31. Januar 2005 vereinbart. Zwischenzeitlich strengte der Vermieter allerdings Gespräche über die Fortführung des Mietverhältnisses an. Zu diesem Zeitpunkt wurden die Ausbauarbeiten in der Diskothek unterbrochen. Nach dem Scheitern der Gespräche Ende letzter Woche bestand der Vermieter dennoch auf einem Auszug zum ursprünglich vereinbarten Kündigungstermin.

MAD-Geschäftsführer Stefan Wagner: „Jetzt wurden wir vor vollendete Tatsachen gestellt: Die Schlösser wurden ausgetauscht und eine hinterlegte Kaution bei Gericht ignoriert. Alles steht bereit: Wir wollen schnellstmöglich die Räumlichkeiten verlassen und unser Inventar ausbauen. Leider werden wir vom Vermieter hingehalten und mit immer neuen Forderungen, Halbwahrheiten und Bedingungen konfrontiert.»

Für viele Gäste und Freunde kommt der Auszug des „MAD Eisenach“ überraschend. Seit dem Gerichtsurteil im Dezember erarbeitete die E+S GmbH (Eigentümer des MAD Eisenach) ein Alternativkonzept für einen neuen Standort. Das Gelände „Alte Ziegelei“ soll in enger Abstimmung mit der Stadt Eisenach zur „Eisenach Arena“ mit Restaurant, Gokart-Bahn, Bandproberäumen, Großdiskothek und vielen weiteren Einrichtungen ausgebaut werden.

Wie der Ausbau und wann der Betrieb im neuen «MAD» weitergehen kann, wird derzeit mit den entsprechenden Stellen geprüft.

Rainer Beichler | | Quelle:

Was denkst du?

100000
Werbung
Top