Anzeige

Wartburg und Wartburg Anziehungspunkte

Auf der Modellbahn-Messe in Köln gab es jüngst dichte Menschentrauben am Stand eines Herstellers für Modellbahnzubehör HeKi. Für das Unternehmen aus Rastatt hatte der Gelsenkirchener Gerhard Majer die Wartburg im Maßstab 1:100 fast originalgetreu nachgebaut. Entstanden ist die Wartburg aus Plastik und Pappteilen des Zubehörherstellers. 970 Stunden hat der Erbauer an seinem Modell gearbeitet. Schon in Nürnberg zu Spielwarenmesse war die Wartburg ein Blickfang.
Ungenauigkeiten gab es bei der Gestaltung der Auffahrt und in einigen Details, aber sonst ist die Wartburg sehr gut gelungen. Leider wurde das Kreuz auf der Messe von unachtsamen Besuchern abgebrochen, was natürlich viele Gäste gleich bemerkten.
Aber auch der Wartburg fand auf der Messe wieder Beachtung. Brekina stellte einen Wartburg 311 «de luxe» vor. Diese Box soll an den Produktionsstart des Wartburg vor 50 Jahren erinnern.
Aber noch weitere Eisenacher sind in der Produktion im Maßstab 1:87 geplant. Für 2007 kündigt der Hersteller, den Wartburg Camping an und auch der B 1000 ist, in Top-Ausstattung zu haben.
H 6-LKW mit der Aufschrift «VEB Kraftverkehr Eisenach» wird es geben und auch ein Wartburg Kombi war als Ladegut zu sehen.
Auf einer Modellbahn-TT-Clubanlage aus Weimar ist der Eisenacher Modellhersteller JANO vertreten. Zahlreiche Modellfahrzeuge zierten die TT-Anlage.

Anzeige
Anzeige
Top