Werbung

Wein vorrätig

Wie Destatis, das Statistische Bundesamt, mitteilt, lagerten zum Ende des Weinwirtschaftsjahres 2000/2001 in deutschen Weinkellern insgesamt 16,6 Mill. Hektoliter (hl) Wein (+2,2 % im Vergleich zu 1999/2000). Gut 57 % der Weine befanden sich in den Kellern und Lagerräumen von Weinbaubetrieben und Winzergenossenschaften, fast 43 % wurden bei den weiterverarbeitenden Betrieben und im Weingroßhandel vorrätig gehalten.
77 % der Weinbestände stammten aus Deutschland, 19 % aus anderen EU-Ländern und 4 % aus Drittländern. Fast drei Viertel der Weinbestände entfielen auf Weißwein (12,2 Mill. hl), 27 % auf Rotwein (+ 21 % im Vergleich zu 1999/2000). Rund 23 % des gelagerten Weißweins wurden als Schaumwein bzw. Sekt angeboten (2,8 Mill. hl); davon 92 % in den Lagern des Großhandels.
Mehr als die Hälfte (55 %) der deutschen Weinbestände lagerte in Rheinland-Pfalz (9,0 Mill. hl), gefolgt von Baden-Württemberg (3,5 Mill. hl) und Hessen (1,7 Mill. hl).

Werbung
Werbung
Top