Eisenach Online

Werbung

Buchrecherche im Selbstversuch

Im Spätsommer dieses Jahres erscheint der dritte Teil der Buch-Reihe um den Feldjäger Pepe S. Fuchs im Principal Verlag. Wie in den Vorgängern hat der Oberfeldwebel erneut so manches haarsträubende Abenteuer zu überstehen. Doch nicht nur die Romanfiguren müssen sich Prüfungen stellen.
„Natürlich ist auch Eisenach wieder Schauplatz des Geschehens, dieses Mal unter anderem die German-Race-Wars-Rennen auf dem Kindel. Im neuen Buch spielt eine Aprilia RSV4 RF eine große Rolle“, verrät der Autor. „Obwohl ich leidenschaftlicher Motorradfahrer bin, konnte ich mir nicht wirklich vorstellen, wie es sich anfühlt, die 201 PS der Aprilia mit einem kleinen Dreh der rechten Hand freizulassen. Daher bin ich sehr dankbar, dass mir Hermann Motorrad Service aus Hünfeld die Gelegenheit gegeben hat, ein solches Motorrad zu testen.“
Einen kleinen Vorgeschmack gab bereits die einleitende Frage von Alexander Hermann: „Wie vertraut bis Du mit einem abhebenden Vorderrad?“
Und tatsächlich hinterließ die Aprilia einen nachhaltigen Eindruck bei dem Eisenacher Autor.
„Nach dem Tandem-Fallschirmsprung in Vorbereitung auf ‚Pepe S. Fuchs – Mumienjäger‘ war diese Probefahrt meine bisher Adrenalin lastigste Buchrecherche“, so Schulze weiter. „In ein eventuelles viertes Pepe-Abenteuer plane ich eine Voodoo-Episode einzubauen. Mal sehen, wohin mich die Nachforschungen hierzu führen.“

Aktuelle Infos: www.tansaku.de und auf Facebook unter www.facebook.com/Schulze.Eisenach/

Steffen E. | | Quelle:

Werbung

Durch den Klick auf Disqus Kommentare laden stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung zu. Danach wird das Kommentarsystem Disqus geladen. Disqus ist ein Service von Disqus Inc., San Francisco, USA.

Top