Anzeige

Der Ball ist überall rund

Im Gespräch mit Misha Kaufmann, dem neuen Coach des ThSV Eisenach, vor dem Heimspiel der Wartburgstädter am Samstag gegen den HC Empor Rostock

In der 70. Auflage eines Handballklassikers empfängt der ThSV Eisenach am Samstag, 23.10.2021 um 19.30 Uhr den HC Empor Rostock. Tickets sind vorab online unter www.thsv-eisenach.de, in der ThSV-Geschäftsstelle und am Spieltag an der Abendkasse erhältlich. Es gilt die 3 G-Regel (genesen, geimpft, getestet.)

Vor dem Anpfiff sprachen wir mit Misha Kaufmann, seit Montag neuer Coach der Wartburgstädter:
Die ersten Trainingseinheiten liegen hinter Ihnen. Welche Eindrücke haben Sie von der Mannschaft?
Ich bin unvoreingenommen hier nach Eisenach gekommen und bin dennoch sehr positiv überrascht. Besonders hervorstechend ist der Wille der Jungs. Ihr Wille weiterzukommen, etwas Neues zulernen und anzunehmen. Die Mannschaft ist sehr motiviert, offen und lebhaft. Das macht es für mich natürlich auch angenehmer.

Im mdr-Interview sprachen Sie von Veränderungen in der Abwehr. Was haben Sie da konkret im Auge?
Natürlich kann ich hier nicht zu viel verraten, aber es wird eine neue Abwehr zu sehen sein. Einige Bewegungen und Strukturen werden sich verändern, anders als sie bisher ausgeführt wurden.

Auf welche Spielphilosophie setzen Sie?
Ich stehe für sehr kreativen, offensiven und mutigen Handball. Mich interessiert die Zone und der Ball. Die Zeit, die man beeinflussen kann, um den Gegner zu Fehlern zu zwingen. Somit erreichen wir, was wir wollen: Die Spielfäden in eigenen Händen zu halten. Ich erwarte viele saubere Bewegungen und 2 gegen 2 Situationen. Als Mannschaft liegt die Lösungsfindung im Kollektiv und nicht bei einzelnen Personen.

Was wissen Sie von der 2. Handballbundesliga?
Da weiß ich natürlich schon vieles. Ich war in den letzten 20 Jahren selbst aktiv und bin einige Male auf Erst- und Zweitligisten aus Deutschland getroffen. Früh habe ich mich damit beschäftigt, was die Stärken und Schwächen der jeweiligen Ligen sind. Was ich sicherlich nicht weiß, sind die präzisen und individuellen Spieltendenzen der einzelnen Mannschaften. Damit werde ich mich jetzt sehr intensiv beschäftigen und viel Zeit mit Videoanalysen verbringen. Sicherlich noch mehr, als man es ohnehin als Trainer macht. Dennoch, wird vieles nicht anders sein als in der Schweiz. Der Ball ist überall rund und das Ziel ist klar: Immer das Beste auf die Platte zubringen.

Der ThSV Eisenach empfängt als Tabellen-Vorletzter den Tabellen-Fünften HC Empor Rostock. Wie gehen Sie in diese Partie?
Ich gehe in diese Partie wie in jede andere auch. Mich interessiert der Tabellenplatz nicht, ebenso wenig auch die Namen der Gäste. Wir werden uns auf jeden Gegner gleich einstellen und ernst nehmen. Für uns geht es um einen Sieg, um den wollen wir spielen, vollkommen egal gegen welche Mannschaft.

Th. Levknecht

Anzeige
Anzeige
Top