Eisenach Online – Aktuelle Nachrichten
Werbung
Bildquelle: Wartburg-Sparkasse
(v.l.n.r.) Rolf Ries, Vorstand, Tino Richter Vorstandsvorsitzender, Reinhard Krebs, Landrat und Verwaltungsratsvorsitzender, Dr. Manfred Günther, Katja Wolf, Oberbürgermeisterin und stellvertretende Verwaltungsratsvorsitzende

Bildquelle: Wartburg-Sparkasse
(v.l.n.r.) Rolf Ries, Vorstand, Tino Richter Vorstandsvorsitzender, Reinhard Krebs, Landrat und Verwaltungsratsvorsitzender, Dr. Manfred Günther, Katja Wolf, Oberbürgermeisterin und stellvertretende Verwaltungsratsvorsitzende

Ehrung mit Hessisch-Thüringischer Sparkassenmedaille

Dr. Manfred Günther erhält nach langjähriger Arbeit im Verwaltungsrat der Wartburg-Sparkasse die Hessisch-Thüringische Sparkassenmedaille verliehen.

Man kann Manfred Günther die Überraschung ansehen. Dabei will er eigentlich kein Aufsehen um seine Person. Umso mehr ist er gerührt, als er von Reinhard Krebs, Landrat und Vorsitzender des Verwaltungsrates der Wartburg-Sparkasse, die Hessisch-Thüringische Sparkassenmedaille überreicht bekommt. Krebs lobt Manfred Günther für seine immer konstruktive Mitarbeit in dem Sparkassengremium: „Herr Dr. Günther legte immer einen hohen fachlichen Anspruch an sich selbst an den Tag. Bevor er die häufig nicht einfachen Entscheidungen des Verwaltungsrates mit traf, setze er sich intensiv mit den Themen auseinander. Seine Diskussionsbeiträge waren tiefgründig, häufig herzerfrischend und haben regelmäßig die Diskussion im Gremium angeregt. Ihm verdankt die Sparkasse große Unterstützung in vielen strategischen Entscheidungen der letzten Jahre.“

Katja Wolf, Oberbürgermeisterin und stellvertretende Verwaltungsratsvorsitzende ergänzt, dass Herr Dr. Günther sie bereits seit 20 Jahren in ihrem Leben begleite: „Mit seinem ehrlichen und bescheidenen Wesen, gepaart mit umfassender Weltkenntnis und bedeutender Lebenserfahrung ist Herr Dr. Günther im Verwaltungsrat der Sparkasse eine unschätzbare Hilfe und ein wichtiger Impulsgeber.“

Manfred Günther bedankt sich herzlich für die Auszeichnung. Er habe 27 ehrenamtliche Funktionen in seinem Leben ausgeübt. Die Mitgliedschaft im Verwaltungsrat der Sparkasse sei nun die letzte, die er noch inne habe. Aber die Vernunft gebiete bei einem Lebensalter von fast 86 Jahren, auch hier an ein Ausscheiden zu denken. „Wenn ich auf all die Jahre im Verwaltungsrat zurückblicke,“ so Günther „war es eine erfüllte Zeit. Allerdings wurden die Entscheidungen, die zu treffen waren, gerade in den letzten Jahren immer schwieriger. Der Spagat zwischen den für die wirtschaftliche Festigung der Sparkasse richtigen Entscheidungen auf der einen Seite und den berechtigten Interessen der Kunden auf der anderen war nicht immer einfach zu finden.“

Dr. Manfred Günther (86) wurde 2004 in den Verwaltungsrat der Sparkasse gewählt und gehört damit dem Organ der Sparkasse seit 15 Jahren an.

Bildquelle: Wartburg-Sparkasse

Die Hessisch-Thüringische Sparkassenmedaille wird an Personen verliehen, die mindestens zwölf Jahre im Verwaltungsrat einer hessischen oder thüringischen Sparkasse aktiv mitgewirkt und sich um die Sparkasse verdient gemacht haben. Die vom Sparkassen- und Giroverband Hessen-Thüringen verliehene Medaille stellt eine Auszeichnung für das besondere und langjährige Engagement im ehrenamtlichen Aufsichtsgremium der Sparkasse dar. Der Verwaltungsrat der Sparkasse hat Kontroll- und Lenkungsfunktionen. Er überwacht die Wirtschafts- und Risikoentwicklung der Sparkasse und trifft grundlegende geschäftspolitische Entscheidungen mit.

Steffen E. | | Quelle:

Was denkst du?

400001
Werbung

Durch den Klick auf Disqus Kommentare laden stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung zu. Danach wird das Kommentarsystem Disqus geladen. Disqus ist ein Service von Disqus Inc., San Francisco, USA.

Top