Anzeige

Gisela Büchner und Volker „Manolo“ Staer mit Ehrenamtspreis ausgezeichnet

Walk: „Ehrenamt ist immer auch eine Herzensangelegenheit“

Am Freitag wurden Gisela Büchner und Volker „Manolo“ Staer mit dem Ehrenamtspreis der CDU-Fraktion im Thüringer Landtag ausgezeichnet. Gisela Büchner erhielt den Preis für ihr breit aufgestelltes, inzwischen jahrzehntelanges, ehrenamtliches Engagement. So übt Büchner neben ihrer Tätigkeit als Ortsteilbürgermeisterin von Neuenhof-Hörschel zahlreiche weitere Tätigkeiten und Ämter aus. Sie ist ehrenamtliche Bürgermeisterin der Stadt Eisenach und seit 1999 mit einer kurzen Unterbrechung Mitglied des Eisenacher Stadtrates.

Gisela Büchner ist für mich der Inbegriff von Ehrenamt. Ohne sie und ihre verlässliche Arbeit sähe ihr Heimatdorf Neuenhof-Hörschel ganz sicher nicht so aus, wie es heute aussieht. Sie ist immer da, wenn sie gebraucht wird und setzt sich immer mit Herzblut für die Belange ihres Ortes ein, lobt Walk die Preisträgerin.

Büchner ist zudem Vorstandmitglied des Fördervereins der Eisenacher Stadtbibliothek, Mitglied im Heimatverein Neuenhof und engagiert sich seit Jahrzehnten im Gemeindekirchenrat.

Volker Staer, den viele nur als „Manolo“ kennen, erhielt den Preis für sein Engagement im Fanprojekt des ThSV Eisenach. Seit fast drei Jahrzehnten ist Manolo fester Bestandteil der Fanszene und fast bei jedem Heimspiel und den meisten Auswärtsspielen „seines“ ThSV mit seiner Trommel dabei.

Meine ersten Erinnerungen an den ThSV verbinde ich mit Manolo –ein „Handballverrückter“ im positiven Sinne. So ein Gesicht braucht ein Verein!, so Walk.

Der Westthüringer Landtagsabgeordnete Raymond Walk, welcher Büchner und Staer für die Auszeichnung vorgeschlagen hatte, lobte das Engagement als beispielhaft für viele Bürger.

Als Abgeordneter kann man stolz sein, solch engagierte Bürger vor Ort im Wahlkreis zu wissen. Ehrenamt ist das Fundament unserer Gesellschaft und kann nicht oft genug gewürdigt werden, so Walk.

Anzeige
Top