Anzeige

Glanz von Olympia

Oberbürgermeisterin Katja Wolf gratuliert Geher Jonathan Hilbert zur Silbermedaille (Mitglied beim SV Einheit Eisenach e.V.)

Der Triumpf des Leichtathleten Jonathan Hilbert wird auch in der Wartburgstadt ganz groß gefeiert. Der 26-Jährige gewann in der olympischen Disziplin Gehen in Tokio die Silbermedaille. Jonathan Hilbert gehört zum SV Einheit Eisenach, der wiederum an die Leichtathletikgemeinschaft (LG) Ohra-Energie angeschlossen ist.

Wir sind unheimlich stolz auf diese sportliche Leistung, würdigt Oberbürgermeisterin Katja Wolf aus ihrem Urlaub.

Der Erfolg spreche für die sehr gute sportliche Ausbildung, die kontinuierlich von den Eisenacher Sportvereinen geleistet werde.

Für Deutschland ist es die erste Geher-Medaille seit 29 Jahren – und zugleich die letzte, denn als olympische Disziplin stand das Gehen über 50 Kilometer zum letzten Mal bei den Olympischen Spielen auf dem Programm. Bei den nächsten Olympischen Spielen wird nur noch eine Strecke über 35 Kilometer gegangen. In Japan bewältigte Jonathan Hilbert 50 Kilometer in nur 3:50:44 Stunden. Lediglich der Pole Dawid Tomala war 36 Sekunden schneller. Bei 30 Grad und großer Schwüle meisterte der Sportler die Herausforderung und feierte seinen 2. Platz mit großen Emotionen.

Der gebürtige Mühlhäuser Hilbert stieß im Jahr 2016 zum Eisenacher Verein, trainiert aber vorwiegend in Erfurt, wo er auch lebt. Bei allen sportlichen Wettkämpfen tritt er für den SV Einheit Eisenach an. Nur das Startrecht läuft über die LG Ohra-Energie. Eine gute Verbindung besteht auch zu dessen Trainer Pjotr Zaslavsky, der in Teilzeit über den Verband angestellt ist und vom SV Einheit Eisenach mit unterstützt wird. Der Kontakt nach Eisenach, so erzählt Vater Stefan Koch, ist durch Peter Grüneberg zustande gekommen. Über die Verbandsarbeit im Bereich Leichtathletik warb der engagierte Sportlehrer des Elisabeth-Gymnasiums Jonathan Hilbert als Vereinsmitglied beim SV Einheit an.

Rückblick: Im April jubelte Jonathan Hilbert in Frankfurt/Main, als er bei den Deutschen Meisterschaften den Titel holte und zugleich eine neue Weltjahresbestzeit aufstellte. Damals benötigte er sogar nur 3:43:44 Stunden für die Strecke von 50 Kilometern. Inzwischen wird der Thüringer mit der Sport-Legende und dem heutigen Bundestrainer der Geher Ronald Weigel verglichen, der vor 29 Jahren bei den Olympischen Spielen in Barcelona die Bronzemedaille über die Langstrecke holte.

Verein: Der SV Einheit Eisenach zählt zu den traditionsreichen Sportvereinen der Wartburgstadt. Gegründet wurde er im Jahr 1951 durch die Stadt Eisenach. Im Juni dieses Jahres feierten die Mitglieder das 70-jährige Vereinsbestehen. Dem Verein gehören knapp 500 Mitglieder an. Leichtathletik und Rollsport (Inlineskating) zählen zu den Steckenpferden. Zudem zeichnet sich der SV Einheit Eisenach durch umfangreiches Engagement im Reha- und Behindertensport aus. Aktuell liegt ein Schwerpunkt auf Trainingsmöglichkeiten für Long Covid-Patienten.

Anzeige
Top