Anzeige

Glückwunsch an Theo Ellinger zum 90. Geburtstag

Bildquelle: © Matthias Doht

Im Kreise seiner Familie feierte am 22. November 2022 Theo Ellinger, der ehemalige Chef der Neukonstruktion im Automobilwerk Eisenach, in seiner Eisenacher Neubauwohnung seinen 90. Geburtstag.

Nach Abitur und Lehre als Kraftfahrzeugschlosser in Eisenach, studierte der aus Ostthüringen stammende Theo Ellinger in Karl-Marx-Stadt und Dresden Maschinenbau und Kraftfahrzeugtechnik und kehrte als Diplom-Ingenieur 1959 in das Automobilwerk Eisenach zurück. Dort begann er als Berechnungsingenieur in der Hauptabteilung Forschung- und Entwicklung und mit der Gründung der Abteilung Neukonstruktion wurde er schon nach zwei Jahren Gruppenleiter Getriebeentwicklung. Im Jahr 1971 wurde er zum Abteilungsleiter Neukonstruktion berufen und blieb es bis zum Ende des Automobilwerks Eisenach 1991.

Bildquelle: © Matthias Doht
2016: Besuch der Sonderausstellung im AWE Museum.

In dieser Funktion war er für allen Weiterentwicklungen die am Wartburg 353 serienwirksam geworden sind, maßgeblich verantwortlich. Zur Dramatik seiner beruflichen Entwicklung als Konstruktionsleiter gehörte, dass es keins der in dieser Zeit entwickelten Nachfolgemodelle des Wartburgs in die Serie schaffte. Fast alle Projekte und Funktionsmuster waren der Öffentlichkeit verborgen geblieben, da auch Theo Ellinger, wie alles Mitarbeiter der Entwicklungsabteilung, zur Geheimhaltung verpflichtet waren. An vorderster Stelle kämpfte er immer wieder von Neuen mit Beharrlichkeit und Elan um einen neuen DDR-Pkw. Ihm waren aber die wirtschaftlichen und finanziellen Zwänge der sozialistischen Volkswirtschaft schon bald augenscheinlich, aber auch darüber musste er schweigen.
So war es ihm persönlich sehr wichtig mit seinen 1997 veröffentlichten Erinnerungen nicht nur technischen Entwicklungen der Fahrzeugkonstrukteure offenzulegen, sondern auch mit Hintergrundinformationen und Fakten die gesamte Lage des DDR-Automobilbaus offen zu beschreiben.

Bildquelle: © Matthias Doht
2016: Treffen Citroen-Club in Eisenach

Bis ins hohe Alter unterstütze er aktiv den Verein der Freunde des Automobilbaus, dem Automobilbau-Museums Verein und das Museum automobile welt eisenach mit seinem Wissen und Fachvorträgen als unverzichtbarer Zeitzeuge. So würdigten die Stiftung Automobile Welt Eisenach und der Verein Automobilbau-Museum gemeinsam Theo Ellinger als einen engagierten Ingenieur, der ein großes Stück Eisenacher Automobilbaugeschichte mitgeschrieben hat.

Bildquelle: © Matthias Doht
Ratgeber und Gesprächspartner

Anzeige
Top