Eisenach Online – Aktuelle Nachrichten
Werbung
 | Bildquelle: Werbeagentur Frank Bode | www.werbe-bo.de

Beschreibung:
Bildquelle: Werbeagentur Frank Bode | www.werbe-bo.de

Handball: Ex-ThSV-Handballer Sergej Pogorelov verstorben

Rainer Osmann erinnert sich an eine Sternstunde in der 1. Handballbundesliga

Mit Trauer nahm der ThSV Eisenach die Nachricht vom russischen Handballverband auf, das Sergej Pogorelev am Mittwoch, 24.04.2019 im Alter von nur 44 Jahren verstorben ist. Der Rückraumspieler, 1996 Europameister, 1997 Weltmeister und 2000 Olympiasieger, jeweils mit Russland, trug – vom TBV Lemgo gekommen – in der Saison 2000/2001 das Trikot des ThSV Eisenach in der 1. Handballbundesliga. Als frisch gekürter Olympiasieger kam er seinerzeit in das von Rainer Osmann geführte Eisenacher Team, trug sich auch in das Ehrenbuch der Stadt Eisenach ein.

Unvergessen unser Remis im Herbst 2000 beim TBV Lemgo, als Sergej Pogorelev aus dem rechten Rückraum 8 Treffer markierte, Stephane Joulin von Rechtsaußen 7 Bälle versenkte, wir über unsere rechte Seite 17 Treffer erzielten, erinnert sich Rainer Osmann. Sein Tod macht mich betroffen. Mit ihm hat ein Olympiasieger für den ThSV Eisenach in der 1. Handballbundesliga gespielt,

fügt das Urgestein des Eisenacher Handballs hinzu.

Ich erinnere mich an etliche persönliche Treffen mit Sergej Pogorelov, erklärt Shpetim Alaj, Präsident des ThSV Eisenach, seinerzeit im Team der vielen ehrenamtlichen Helfer.

Nach seinem einjährigen Intermezzo  in der Wartburgstadt wechselte Sergej Pogorelov, der 196 Länderspiele für Russland bestritt, zu BW Ciuadad Real.

Th. Levknecht

Andrea T. | | Quelle:

Was denkst du?

1000010
Werbung

Durch den Klick auf Disqus Kommentare laden stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung zu. Danach wird das Kommentarsystem Disqus geladen. Disqus ist ein Service von Disqus Inc., San Francisco, USA.

Top