Anzeige

Kommandoübergabe bei Pionieren

Im Rahmen eines feierlichen Appells, in der Werratal Kaserne Bad Salzungen wurde, der Wechsel des Kommandos über die selbstständige Panzerkompanie 390 vollzogen. Die Dienstgeschäfte wurden von Major Hans-Martin Gieseler an Hauptmann Markus Kankeleit übergeben.

Die Besonderheit der Kompanie bestehe darin, dass sie direkt einer Brigade, der Jägerbrigade 37 «Freistaat Sachsen» und somit keinem Bataillon unterstellt sei.

In der Kompanie in Bad Salzungen leisten 200 Grundwehrdienstleistende, Zeitsoldaten, Unteroffiziere und Offiziere ihren Dienst. Seit ihrer Gründung 1991 haben die Soldaten der Kompanie an mehreren Auslands- und Katastropheneinsätzen teilgenommen.
Zuletzt war die Kompanie 390 in Juni in Zusammenhang mit dem Bau einer Fußgängerbrücke in die Öffentlichkeit getreten. Im Zuge der Umstrukturierung der Bundeswehr werde die Kompanie bis Mitte 2007 aufgelöst.
Nach 29-monatiger Dienstzeit in der Kompanie wird Major Gieseler nach Hamburg versetzt und nimmt dort an der internationalen Generalstabsausbildung teil.
Hauptmann Kankeleit ist Jahrgang 1970 und seit 1991 in der Bundeswehr. Zuletzt war er Kompaniechef der 3. Kompanie des Panzerpionierbataillons 803 Havelberg.

Anzeige
Anzeige
Top