Anzeige

Neue Stadtspitze: Dezernent und Bürgermeister gewählt

Am Abend des 30. November 2021 wählte der Eisenacher Stadtrat die beiden Stellvertreter*innen der Oberbürgermeisterin neu.

Ingo Wachtmeister bleibt Dezernent für Bildung, Jugend, Kultur, Soziales und Stadtentwicklung. Christoph Ihling übernimmt ab Januar 2022 die Aufgabe des Bürgermeisters. Damit wird er hauptsächlich für Infrastruktur und Bauliches bei der Stadtverwaltung Eisenach zuständig sein. Sein Vorgänger Dr. Uwe Möller war nicht mehr angetreten, da er in den Ruhestand geht.

Oberbürgermeisterin Katja Wolf gratulierte den beiden Gewählten nach der Wahl herzlich. Bei einem Pressegespräch am heutigen Mittwoch, 1. Dezember, brachte sie erneut ihre Freude über das Wahlergebnis zum Ausdruck. Sowohl Ingo Wachtmeister als auch Christoph Ihling schilderten während des Pressegesprächs ihre Ziele. Beide möchten sich mit ganzer Kraft für ihre neuen und – im Fall des Bildungsdezernenten – alten Aufgabe einsetzen.

Christoph Ihling wurde am 20. April 1985 geboren. Im Jahr 2010 schloss er seine Ausbildung zum Immobilienkaufmann ab. 2013 folgte der Abschluss Bachelor of Arts Betriebswirtschaft an der Berufsakademie in Eisenach. Seit Oktober 2014 verfolgt er ein Fernstudium in Unternehmensführung (M.A.) an der Hochschule Schmalkalden. Seit Oktober 2010 arbeitet Christoph Ihling als Angestellter für Projektentwicklung und Fördermittelbeantragung; Projektgruppenleitung, Betreuung kommunaler Wohnungsgesellschaften, Fremdverwaltung, Wohnungseigentumsverwaltung bei der Städtischen Wohnungsgesellschaft (SWG) in Eisenach. Er ist im Vorstand diverser Eisenacher Kultur- und Sportvereine, unter anderem im Trägerverein Offener Hörfunk Eisenach e.V. (Wartburgradio).

Ingo Wachtmeister wurde am 4. März 1964 geboren. Der Geologiefacharbeiter mit Abitur absolvierte 1990 erfolgreich sein Studium zum Diplomlehrer (für Polytechnik) an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg. Im Jahr 1998 folgte die Prüfung für das Fach Ethik (nach den Anforderungen der 1. Staatsprüfung für das Lehramt an Regelschulen) an der Universität Erfurt. Von 1990 bis 2007 arbeitet er als Lehrer an staatlichen Regelschulen im Freistaat Thüringen. Von 2004 bis 2007 war er zudem als Berater für Demokratiepädagogik im Rahmen des Programms „Demokratie lernen und leben“ der Bund-Länder-Kommission für Bildungsplanung und Forschungsförderung aktiv. Im Jahr 2005 wurde Ingo Wachtmeister an das Thüringer Institut für Lehrerfortbildung, Lehrplanentwicklung und Medien (Thillm) abgeordnet. Von Juni 2005 bis April 2007 war er in der Qualifikation von Moderatoren in der prozessorientierten Schulleiterfortbildung am Thillm eingesetzt. Seit 2010 ist er Trainer der Basta Trainerakademie Thüringen. 2011 wurde er dauerhaft an das Thillm versetzt. Seit Dezember 2015 ist Ingo Wachtmeister Dezernent und hauptamtlicher Beigeordnete für Bildung, Jugend, Kultur und Soziales der Stadt Eisenach. Im Februar 2020 kam der Bereich Stadtentwicklung dazu.

Anzeige
Anzeige
Top