Eisenach Online – Aktuelle Nachrichten
Bildquelle: © Thüringer Forstamt Marksuhl

Bildquelle: © Thüringer Forstamt Marksuhl

Neuer Revierförster

Das Forstrevier Mosbach wird seit dem 01.01. wieder regulär durch einen Revierförster betreut. Mit Ulf Köbis wurde die Stelle mit einem erfahrenen Revierförster besetzt, der zuvor viele Jahre ein Privatwaldrevier im Nachbarforstamt Finsterbergen betreut hat.

Zu seinem Aufgabengebiet gehören die Waldflächen von der Bundesstraße 19 bis zum Alexanderturm und vom Burschenschaftsdenkmal bis zum Rennsteig. Das touristische „Highlight“ Landgrafenschlucht liegt damit ebenfalls in seinem Zuständigkeitsbereich.

Derzeit sind in dem genannten Waldgebiet große Schäden durch den Borkenkäfer zu verzeichnen. Dieses Problem wird den neuen Kollegen massiv fordern. Weitere Schwerpunkte werden in der Zukunft die Wiederbewaldung der Schadflächen sein, Naturschutz und Öffentlichkeitsarbeit. Speziell die Waldpädagogik und die Zusammenarbeit mit Schulen liegen dem neuen Kollegen am Herzen.

Ulf Köbis ist verheiratet, hat zwei Kinder und pendelt derzeit noch von Brotterode.

Ich freue mich, dass wir in diesen schwierigen Zeiten personelle Unterstützung erfahren und heiße den neuen Kollegen im Forstamt Marksuhl herzlich willkommen, so Forstamtsleiter Ansgar Pape.

Andrea T. | | Quelle:

Was denkst du?

1102100
Werbung

Durch den Klick auf Disqus Kommentare laden stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung zu. Danach wird das Kommentarsystem Disqus geladen. Disqus ist ein Service von Disqus Inc., San Francisco, USA.

Top