Anzeige

Sicherer Gehweg vom Gewerbegebiet zum Bahnhof Marksuhl eröffnet

Bildquelle: © Landratsamt Wartburgkreis

Der Bau eines sicheren Gehweges entlang der Kreisstraße vom östlichen Ende des Gewerbegebietes zum Bahnhof von Marksuhl ist schon lange erforderlich gewesen. Im Gewerbegebiet sind mehrere hundert Arbeitnehmer beschäftigt, von denen viele den Bahnverkehr nutzen. Diese müssen nun den Weg zum Bahnhof nicht länger am Straßenrand zurücklegen, sondern können ab sofort einen neu geschaffenen, beleuchteten Gehweg nutzen.

Dieser ist 192,50 Meter lang und 1,25 m breit. Er wurde in bituminöser Bauweise errichtet. Aufgrund der vorhandenen Gelände- und Grundstücksverhältnisse musste der Gehweg abschnittsweise auf beiden Seiten der Kreisstraße geplant und ausgebaut werden. Im Zuge Straßenquerung wurde durch die Gemeindewerke Gerstungen eine Wasserleitung zur späteren Anbindung zweier Grundstück vorverlegt. Weiterhin erfolgte die Verlegung von Energieversorgungsleitungen, beispielsweise für die Straßenbeleuchtung des Gehwegs.

Bildquelle: © Landratsamt Wartburgkreis

Die Entwurfs- und Ausführungsplanung sowie die Erarbeitung der Ausschreibungsunterlagen erfolgte durch das Planungsbüro Bad Salzungen. Im Rahmen einer beschränkten Ausschreibung ohne Teilnahmewettbewerb erhielt die TSI GmbH & Co. KG mit Sitz in der Gemeinde Nesse-Apfelstädt den Auftrag zur Ausführung der Bauleistungen.

Die Kosten des Wartburgkreises für die Planung, den Bau sowie die Ausgleichs- und Ersatzmaßnahmen belaufen sich auf rund 106.000 Euro.

Anzeige
Top