Anzeige

Stolpersteinverlegung am 20. September: Bürger*innen herzlich eingeladen

Bildquelle: Werbeagentur Frank Bode | www.werbe-bo.de

Am Kindertag, 20. September 2022, werden wieder Stolpersteine in Eisenach verlegt. Das ganz Europa umfassende Projekt, mit dem an die Opfer der nationalsozialistischen Verfolgung erinnert wird, initiierte im Jahr 1996 der Kölner Künstler Gunter Demnig. Seit der ersten Verlegung am 10. August 2009 wurden bis zur neunten Verlegung am 23. September 2021 insgesamt 114 Stolpersteine in Eisenach verlegt.

Im Jahr 2022 werden an acht Stellen in der Stadt vierzehn neue Steine verlegt. Sie erinnern an die Angehörigen der Familien Baer, Blüth, Kaufer, Klebe, Neuhaus, Oppenheim, Stern und Voigt.

Die Veranstaltung, an der Bürgermeister Christoph Ihling teilnehmen wird, beginnt am 20. September um 10.30 Uhr am Haus Klosterweg 1b. Dort verlegt Gunter Demnig einen Stolperstein für Hilde Voigt. Anschließend wird er vier Steine für Familie Kaufer am Haus Philosophenweg 8 und Am Ofenstein 3 für Johanna Leonore und Herbert Stern zwei weitere Steine verlegen.

Alle Bürger*innen der Stadt Eisenach sind herzlich dazu eingeladen, dabei zu sein.

Anzeige
Top