Anzeige

ThSV Eisenach beglückwünschte Michael Klostermann zur Wahl als Präsident des Kreissportbundes Eisenach

Bildquelle: © Frank Arnold • sportfotoseisenach / ThSV Eisenach
Rene Witte (Mite), Manager des ThSV Eisenach, beglückwünschte Michael Klostermann (re.) zur Wahl als Präsident des Kreissportbundes und überreichte ein kleines Präsent. Links Eisenachs langjähriger Hallensprecher Jürgen Hausburg.

Nach 12 Jahren als Vizepräsident und 9 Jahren als Präsident des KSB Eisenach e.V. hat Volker Schrader nach insgesamt 21 Jahren im KSB-Vorstand aus beruflichen Gründen den  Staffelstab weitergeben. Die am Kreissporttag 2021 teilnehmenden Mitgliedsvereine wählten kürzlich in der Werner-Aßmann-Halle ein neues Präsidium sowie die Buch- und Kassenprüfer.

Neuer KSB Präsident ist Michael Klostermann, Vorsitzender des SV Wartburgstadt und Mitglied des ThSV Eisenach, Vizepräsident wurde Andreas Böhme vom SV Mihla. Rüdiger Höhn, bereits seit 2016 Schatzmeister des KSB, stellte sich erneut zur Wahl und wurde wieder gewählt.

Ein besonderes Highlight des Abends waren die Auszeichnungen von Gudrun Kern (Vorsitzende BSSV e.V. Eisenach) mit der GutMuths-Ehrenplakette in Bronze und Joachim Klein (PSV Eisenach e.V.) mit der GutMuths-Ehrenplakette in Silber. Joachim Klein war bereits seit 2006 Vorstandsmitglied des KSB Eisenach e.V. und vertrat mit fundiertem Fachwissen, unermüdlichem Einsatz und Engagement die Interessen der Sportvereine gegenüber der Stadt Eisenach und dem Wartburgkreis.

Vor dem Punktspiel der 2. Handballbundesliga der Männer zwischen dem ThSV Eisenach und dem TV Emsdetten (Endstand 29:27) beglückwünschte der ThSV Eisenach unter dem Beifall der nahezu 1.000 Zuschauer Michael Klostermann zu seiner Wahl als Präsident des Kreissportbundes sowie allen gewählten Mitgliedern des KSB-Vorstandes, in der Hoffnung auf eine gute Zusammenarbeit.

Anzeige
Top