Werbung

ThSV Eisenach muss vorerst auf Kristian Beciri verzichten

Kreisläufer und Abwehrchef zog sich am Dienstag einen Bänderriss im Fuß zu

Der ThSV Eisenach hat am Dienstag in der Erzgebirgshalle nicht nur die 96. Auflage des Traditionsderbys gegen den EHV Aue mit 25:30 (9:14) verloren, er musste auch ab Mitte der 2. Halbzeit auf den vom Parkett humpelnden Kristian Beciri verzichten. Nun die Hiobsbotschaft: Der 26-Jährige zog sich eine Bänderverletzung im Fuß zu und fällt, so Manager Rene Witte, mehrere Wochen aus. Dem ThSV Eisenach fehlt damit der Abwehrchef und inzwischen der zweite Kreisläufer. Justin Mürköster zog sich kürzlich eine schwere Knieverletzung zu, die ihn viele Monate zu einer Abstinenz vom Handballparkett zwingt. Darauf reagierend, hatte der ThSV Eisenach bereits den im Sommer zu Drittligist HSG Groß-Bieberau/Modau abgewanderten Kreisspieler Hannes Iffert zurückgeholt.

Die Wartburgstädter empfangen somit am Samstag, 12.12.2020 ohne ihr zum Saisonbeginn gemeldeten zwei Kreisläufer zu einem weiteren Derby den Dessau-Roßlauer HV.

Wir müssen alle konsequenter und disziplinierter spielen. Ich selbst muss mich routinierter in alle Abläufe einbringen, um zu versuchen, die Ausfälle der beiden Teamkollegen zu kompensieren, erklärte Hannes Iffert am Donnerstagmittag.

Th. Levknecht

Werbung
Top