Anzeige

ThSV Eisenach vermeldet weiteren Neuzugang

Bildquelle: © Th. Levknecht / ThSV Eisenach
Philipp Meyer noch im Trikot der Rimpar Wölfe

Philipp Meyer von den Rimpar Wölfen soll neuer Abwehrchef werden

Wir werden unseren Weg konsequent mit gezielten systemorientierten Neuzugängen und einer nochmaligen Verjüngung der Mannschaft weiter gehen, erklärte Maik Nowak, der Sportliche Leiter des ThSV Eisenach, zur Saison-Abschluss-Pressekonferenz des überraschend auf dem 3. Tabellenplatz eingekommenen Thüringer Handball-Zweitbundesligisten am Montagabend. Eisenachs Manager Rene Witte vermeldete einen weiteren Neuzugang.

Philipp Meyer kommt vom Ligakonkurrenten Rimpar Wölfe, soll die Rolle als Abwehrchef übernehmen. Am Samstag weilte der 25-jährige 2,00-Meter-Mann mit den Unterfranken bereits in der Wartburgstadt, unterlag zum Saisonabschluss dem ThSV Eisenach mit 23:29.

Wir danken den Verantwortlichen der Rimpar Wölfe für ihr kooperatives Auftreten, hatte Philipp Meyer doch noch einen Vertrag bis ins Jahr 2023, erklärte Rene Witte. Mit Philipp Meyer, der einen 2-Jahres-Vertrag unterzeichnete, vermeldete der ThSV Eisenach seinen 6. Neuzugang.

Bisher wurden die Junioren-Nationalspieler Robert Kraß, gerade mit der A-Jugend der Rhein-Neckar-Löwen Deutscher Meister geworden, und Torben Hübke (von der SG Flensburg-Handewitt) sowie Cedric Marquardt (TV Gelnhausen), Timothy Reichmuth (HSC Suhr Aarau/ Schweiz) und Erik Töpfer (vom EHV Aue) verpflichtet.

Am vergangenen Samstag verabschiedete der ThSV Eisenach Torhüter Fran Lucin, die Rückraumspieler Daniel Dicker und Martin Potisk, Kreisspieler Hannes Iffert und Linksaußen Adrian Wöhler.

Th. Levknecht

Anzeige
Anzeige
Top